Hirschbrunft in der niederländisches Provinz Flevoland

65 Mal gesehen

13. September 2016

Hirschbrunft in der niederländisches Provinz Flevoland

Offenes Grasland und große Wasserflächen soweit man blickt – das Naturschutzgebiet „Oostvaardersplassen“ ist das größte natürliche Feuchtbiotop der Niederlande. Und daher fühlen sich hier freilebende Wildtiere besonders wohl.

Weiter

Offenes Grasland und große Wasserflächen soweit man blickt – das Naturschutzgebiet „Oostvaardersplassen“ ist das größte natürliche Feuchtbiotop der Niederlande. Und daher fühlen sich hier freilebende Wildtiere besonders wohl. Allen voran der mächtige Rothirsch. Zwischen Mitte September und Mitte Oktober durchdringen seine Brunftschreie das Gebiet. Akustisch irgendwo zwischen Löwe und Kuh angesiedelt, wechseln die Schreie permanent in Frequenz und Intensität. Ein besonders erregter Hirsch kann bis zu 500 Schreie in der Stunde ausstoßen. Für Besucher ein Erlebnis. Für Anwohner ein Ärgernis – doch die gibt es im Umkreis von Oostvaardersplassen nicht.  

Gewinnspiel

Mit ein bisschen Glück kann eine deutsche Großfamilie jetzt eine Safari durch Oostvaardersplassen und ein verlängertes Flevoland-Wochenende im Landal Waterparc Veluwemee gewinnen.  Das Gewinnspiel von Blume2000.de läuft vom 19. September bis zum 9. Oktober – passend zum „Omatag“, der immer am zweiten Sonntag im Oktober stattfindet. Die Teilnehmer müssen lediglich erklären, warum die Oma der Familie die Coolste ist. Nähere Infos unter:

 blume2000.de/hollandgewinnspiel

http://www.flevoland.de/de/die-oostvaardersplassen