Holland in der Weihnachtszeit

295 Mal gesehen

24. November 2015

Holland in der Weihnachtszeit

Während sich die Kinder hierzulande noch ein wenig gedulden müssen, starteten die holländischen Kleinen bereits Mitte November in die Weihnachtzeit. Diese beginnt mit der Ankunft des Nikolaus, der auf Holländisch Sinterklaas heißt. Die Kleinen glauben, dass er jedes Jahr mit einem Dampfboot aus dem fernen Spanien anreist, um Kinder zu beschenken – und wenn nötig, sie zu tadeln oder gar mit zurück nach Spanien zu nehmen.

Weiter

Während sich die Kinder hierzulande noch ein wenig gedulden müssen, starteten die holländischen Kleinen bereits Mitte November in die Weihnachtzeit. Diese beginnt mit der Ankunft des Nikolaus, der auf Holländisch Sinterklaas heißt. Die Kleinen glauben, dass er jedes Jahr mit einem Dampfboot aus dem fernen Spanien anreist, um Kinder zu beschenken – und wenn nötig, sie zu tadeln oder gar mit zurück nach Spanien zu nehmen. 

  • Stimmungsvolle, schwimmende und unterirdische Weihnachtsmärkte
  • Mittelalterliche Schösser in weihnachtlichem Glanz
  • Bunte Winterzirkusse und Paraden

Sinterklaas

Nach seiner Ankunft mit dem Schiff reist Sinterklaas bis zum 5. Dezember durch das ganze Land. Sinterklaas besucht die Kinder immer ein bisschen früher als der deutsche Pendant: Der eigentliche Nikolaus-Tag findet nicht wie in Deutschland am 6., sondern am Abend des 5. Dezember statt. Mit der Ankunft von Sinterklaas wird traditionell die Weihnachtssaison in den Niederlanden eröffnet. Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in vielen Städten, fantasievolle Festivals, beleuchtete Städte und adventliche Ausstellungen locken Besucher aller Altersklassen an.

Weihnachtliche Veranstaltungen in den Niederlanden

Gouda bei Kerzenschein

Für weihnachtliche Stimmung sorgt ein Besuch der Stadt Gouda bei Kerzenschein. Das berühmte gotische Stadthaus und die Gebäude rund um den Markt der südholländischen Stadt erstrahlen am Freitag, 11. Dezember, in warmem Schein: beim Kerzenabend werden tausende Lichter für festliche Atmosphäre sorgen. In dieser märchenhaften Umgebung trägt der Bürgermeister zunächst das Weihnachtsevangelium vor. Danach werden unter dem Tannenbaum gemeinsam mit verschiedenen Chören Weihnachtslieder gesungen.

Weitere Informationen: http://eng.goudabijkaarslicht.nl/ (Englisch); http://www.welkomingouda.nl/de; www.holland.com

Amsterdam Light Festival

Das Amsterdam Light Festival erleuchtet die Amsterdamer Innenstadt und die Grachten vom 28. November bis zum 17. Januar auf festliche Weise in bunten Farben.

Weitere Informationen: https://www.amsterdamlightfestival.com/en/  (Englisch); http://www.iamsterdam.com/de; www.holland.com

Christmas Canal Parade

Am 19. Dezember findet die Christmas Canal Parade in Amsterdam statt. Festlich beleuchtete Boote fahren als Parade über die Amsterdamer Grachten und bringen Licht ins Dunkel.

Weitere Informationen: http://www.christmascanalparade.com/ (Niederländisch); http://www.iamsterdam.com/de; www.holland.com

Festliche Schlösser

In der niederländischen Provinz Gelderland bilden zwei Schlösser eine besonders romantische Kulisse für vorweihnachtliche Veranstaltungen. Das Wasserschloss Middachten in der Nähe von Arnheim zeigt sich vom 17. bis zum 22. Dezember zum 28. Mal von seiner prächtigsten Seite: mit Weihnachtsdekorationen geschmückt. Rund um das Schloss finden Veranstaltungen statt, der Chor der Englischen Kirche singt Christmas Carols, und auf einem Weihnachtsmarkt können Besucher handgemachte Geschenke erwerben. Für gemütliche Wärme sorgen prasselnde Holzfeuer.
Einen Eindruck von den Weihnachtsfeiern der königlichen Familie in den vergangenen 300 Jahren erhalten Besucher vom 12. Dezember 2015 bis 3. Januar 2016 in der früheren königlichen Residenz Paleis Het Loo bei Apeldoorn. Die festlichen Tafeln sind mit feinstem Damast und funkelndem Kristall, hauchzartem Zuckerwerk und kandierten Früchten gedeckt. Die im gesamten Schloss aufgestellten Weihnachtsbäume sind in verschiedenen Stilen geschmückt – mit dem originalen Weihnachtsschmuck der verschiedenen Regenten und Regentinnen.
Übrigens: Besucher können ihre Runden mit Schlittschuhen auf der eigens eingerichteten Eisbahn drehen. Kinder können auf dem Eis Pickschlitten fahren, im Spielschloss klimmen und klettern und Weihnachtsfilme sehen. Auch die Speisekarten der Restaurants bieten winterliche Gerichte.

Weitere Informationen: www.middachten.nl (Niederländisch); www.paleishetloo.nl; http://www.regionarnheimnimwegen.de/;  http://www.vvvapeldoorn.nl/vhome (Niederländisch); www.holland.com

Authentischer Weihnachtsmarkt

In der Gemeinde Dordrecht in der niederländischen Provinz Südholland findet man den größten Adventsmarkt Hollands, welcher besonders für seine gemütliche Atmosphäre bekannt ist. Auf einer Strecke von insgesamt 2,5 Kilometern führt der Weihnachtsmarkt vom 11. bis 13. Dezember Besucher durch das historische Stadtzentrum Dordrechts. Mit rund 200 Marktbuden bietet der Weihnachtsmarkt ein umfangreiches Angebot, das von Weihnachtsgeschenken über verschiedene Leckereien und Unterhaltung bis hin zur großartigen Eisbahn reicht. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind unter anderem die mittelalterliche Klosterkirche mit einem stimmungsvollen Wintergarten, dem authentischen Groenmarkt und Hollands längster Einkaufsstraße – der Voorstraat.

Weitere Informationen: www.kerstmarktdordrecht.nl (Niederländisch); http://www.vvvdordrecht.nl/de/home; www.holland.com

Advent in den Hansestädten

Aufgereiht wie Perlen liegen die niederländischen Hansestädte Kampen, Hasselt, Deventer, Zutphen und Doesburg entlang des Flusses Ijssel. Mit ihren monumentalen Häusern, Handelsbüros, Kirchen, mittelalterlichen Straßen und Plätzen bilden sie einen einzigartigen Hintergrund für Weihnachtsmärkte und winterliche Veranstaltungen. In Zwolle kann man zwischen dem 1. und dem 31. Dezember an einer Führung durch das weihnachtliche Zwolle teilnehmen, in dem in der Zeit viele verschiedene kleine Weihnachtsmärkte stattfinden. Der größte findet am verkaufsoffenen Sonntag am 20. Dezember in der Innenstadt statt. An diesem Tag haben die meisten Hansestädte einen verkaufsoffenen Sonntag.
In Deventer steht auch in diesem Dezember zum 25. Mal wieder alles im Zeichen Charles Dickens: Im historischen Stadtkern erwecken am Samstag und Sonntag, 19. bis 20. Dezember, während des alljährlichen „Charles Dickens Festivals“ rund 950 Figuren aus den berühmten Büchern des britischen Schriftstellers Charles Dickens zum Leben. Zu sehen sind unter anderem Scrooge, Oliver Twist, Mr. Pickwick, die „Christmas Carol Singers“ – aber auch „Betrunkene“ und piekfeine Romanfiguren bevölkern an diesem Wochenende das Stadtzentrum. Zu bestaunen sind sie jeweils von 11 bis 17 Uhr. Das Fest wird jährlich von mehr als 150.000 Literaturfreunden besucht, weshalb am Eingang Wartezeit einzurechnen ist. Der Eintritt ist frei, und der Rundgang dauert etwa 1,5 Stunden. Im Rahmen der 25. Edition des „Charles Dickens Festijn“ findet in der Bergkerk vom 17. Dezember bis 10. Januar eine besondere Ausstellung unter dem Titel „Het Verhaal van Kerst“ (die Geschichte von Weihnachten) statt. Neben einer großen Krippe mit mehr als 1500 Figuren wird die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens verbildlicht. Zudem gibt es am 20. Dezember unter den Titel „Deventer Weihnachtsstadt“ frei zugängliche Konzerte in der Großen Kirche und der Broederenkerk.
Ebenfalls am 19. und 20. Dezember findet das Weihnachtsfest in Oud Kampen statt. Auch hier kann man die Figuren aus den Büchern von Charles Dickens in warmer und festlicher Atmosphäre treffen.

Weitere Informationen: www.kerstinzwolle.nl (Niederländisch); http://www.zwolletouristinfo.nl/ (Niederländisch); http://www.dickensfestijn.nl/deutsch; http://www.deventer.info/ (Niederländisch); http://www.kerstinoudkampen.nl/ (Niederländisch); www.holland.com

Advent in Valkenburg

Offiziell wird das limburgische Valkenburg auch als die bekannteste Weihnachtsstadt der Niederlande bezeichnet. Unter anderem, weil es in der Weihnachtsmetropole zahlreiche Veranstaltungen gibt.
Ab dem 14. November zieht zweimal pro Woche eine beleuchtete Weihnachtsparade mit Prunkwagen und Tänzern in Kostümen durch das Zentrum von Valkenburg. Die Parade verzaubert ihre Besucher jeden Mittwoch um 19 Uhr und jeden Samstag um 19.30 Uhr. Bis zum 3. Januar 2016 können Besucher einen Spaziergang durch das hübsche Städtchen Valkenburg aan de Geul machen. Der Weg, die „Route d’Amuse“, führt an fünf renommierten Hotels bzw. Restaurants vorbei, die verschiedene Amuses servieren. Darüber hinaus bilden jahrhundertealte Gänge der Gemeindegrotte in Valkenburg die Kulisse für einen besonderen Handelsplatz: am 13. November wurde dort zum 29. Mal der größte unterirdische Weihnachtsmarkt Europas eröffnet. Die variationsreichen Stände und das kulturelle Rahmenprogramm haben in den vergangenen Jahren hunderttausende Besucher angelockt. Geöffnet ist die Gemeindegrotte bis zum 23. Dezember.

Weitere Informationen: http://www.kerststadvalkenburg.nl/de/; www.holland.com 

Winter Wonder Weken

Der einzige schwimmende Weihnachtsmarkt der Niederlande kann unter dem Namen „Winter Wonder Weken“ zwischen dem 11. und 20. Dezember in Leiden besucht werden. Auf dem Wasser des „Nieuwe Rijn“ sind verschiedene Hütten aufgebaut, in denen man Weihnachtsgeschenke kaufen kann. Zudem laden angrenzend eine Eislaufbahn und eine nostalgische Kirmes ein.

Weitere Informationen: http://www.visitleiden.nl (Niederländisch); http://www.visitleiden.nl/en (Englisch)

Knüss Winterfest

Das „Knüss Winterfest“ umarmt den Winter in Utrecht. Festliche Dekoration, gemütliche Märkte und vielfältige Aktivitäten verwandeln Utrecht vom 11. – 13. Dezember in ein Winterparadies. Man kann auf einer großen Bahn eislaufen, sich im Biergarten mit einem heißen Glühwein aufwärmen, einen typischen Weihnachtsmarkt in der Twijnstraat erleben, auf dem beliebten Regionalmarkt Produkte aus der Gegend kaufen, auf dem Markt „Vol van smaak“ fair trade Gerichte kosten oder handgemachte Artikel auf dem „Zelfgemaakte Markt“ kaufen und auf dem Mariaplaats Musik lauschen während die Kinder an Kinderaktivitäten teilnehmen können. Zudem sind auf allen Plätzen Wunschbäume ausgestellt, an die Weihnachtswunschzettel gehangen werden können.

Weitere Informationen: http://www.visit-utrecht.com/knuss-winterfest (Englisch)

Blütenreiches Weihnachten

Im Schloss Keukenhof hält der traditionelle Weihnachtsmarkt jedes Jahr am Wochenende nach Sinterklaas Einzug. Während der weltberühmte Blumengarten zu der Zeit noch geschlossen ist, öffnet das benachbarte Schloss für die Weihnachtszeit seine königlichen Türen. Vom 4. bis 6. Dezember unter dem Motto „Lichterfest“ und vom 11. bis 13. Dezember unter dem Motto „Dickens“ ist eine bunte Blütenpracht zu sehen, eine Eisenbahn lädt zu Touren ein, und ein Kinderbauernhof sorgt für Abwechslung bei den Kleinen.

Weitere Informationen: www.kerstopkeukenhof.nl (niederländisch); http://www.keukenhof.nl/de/

Manege frei für den Weihnachtszirkus

Der „Zirkus Ahoy“ präsentiert sich vom 19. bis 28. Dezember in Rotterdam. Der Weihnachtszirkus ist eine stimmungsvolle und charmante Tradition zum festlichen Jahresende. Das Programm reicht von Akrobatik und Clowns bis hin zu Kunststücken auf dem Trapez im Theater. Kurzum, der Zirkus Ahoy präsentiert den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis.

Weitere Informationen: www.kerstcircus.nl (Niederländisch); https://en.rotterdam.info// (Englisch); www.holland.com 

Vom 19. Dezember 2015 bis 3. Januar 2016 präsentiert auch Utrecht die siebte Auflage seines Wintercircus, der aus einer Mischung aus Romantik, Spektakel und Humor besteht. Auch in diesem Jahr versprechen die Veranstalter einen unvergesslichen Nachmittag mit einzigartigen Zirkusnummern. Zum 2,5 stündigen Programm tragen eine bunte Parade der Akrobaten, Clowns, Tiere und andere Künstler bei.

Weitere Informationen: http://www.wintercircusutrecht.nl/ (Niederländisch); http://www.visit-utrecht.com/ (Englisch); www.holland.com 

In Den Haag findet auf dem Malieveld ebenfalls vom 19. Dezember bis zum 3. Januar ein großer Weihnachtszirkus statt. Zum 17. Mal kommen Artisten aus der ganzen Welt zusammen, um Stunts vorzuführen und die Besucher zum Bangen und Lachen zu bringen.

Weitere Informationen: http://www.kerstcircusdenhaag.nl/ (Niederländisch); http://denhaag.com/de; www.holland.com

IJsbeelden Festival in Zwolle

Skulpturen aus Eis und Schnee sind vom 12. Dezember 2015 bis zum 24. Januar 2016 im Event Plaza in Zwolle in allen erdenklichen Formen ausgestellt – von Natur bis Technik ist alles dabei. Zum Aufwärmen gibt es winterliche warme Speisen und Getränke sowie täglich einen Auftritt eines Live-Musikers.

Weitere Informationen: http://www.ijsbeelden.nl/ (Niederländisch)

Nederlands Openluchtmuseum

Einen typisch niederländischen Winter können Besucher im „Nederlands Openluchtmuseum“ in Arnheim erleben. Vom 5. Dezember 2015 bis zum 17. Januar 2016 ist der Winter in dem Freilichtmuseum zu Hause. Hier kann man erfahren und  erleben, wie die Niederländer die Winter in den vergangenen Jahrhunderten erlebt haben: wie sie im Winter ihrer Arbeit nachgegangen sind, welche Schwierigkeiten es in den damals rauen Wintern gab, wie sie sich die kalte Zeit  warm und gemütlich gemacht  und wie sie ihre Freizeit verbracht haben. Zudem können Besucher Eislaufen gehen, Schlitten fahren oder Wintergeschichten lauschen.

Weitere Informationen: http://www.openluchtmuseum.nl/ontdek-het-museum/winter/ (Niederländisch); http://www.regionarnheimnimwegen.de/

Weihnachten im Eisenbahnmuseum

Jedes Jahr während der Weihnachtsferien wird in Utrecht das Eisenbahnmuseum zu einer Winterlandschaft verwandelt. So wird vom 19. Dezember 2015 bis zum 3. Januar 2016 zwischen den Zügen eine riesige Eisfläche gebildet, hunderte Weihnachtsbäume aufgebaut, tausende Lichter installiert und ein antikes Karussell aufgestellt.

Weitere Informationen: www.spoorwegmuseum.nl (Niederländisch); www.visit-utrecht.com (Englisch); www.holland.com 

Winterwunderland

In ein „Winterwunderland“ verwandelt sich Zandvoort in der Provinz Nordholland zwischen dem 13. Dezember und 4. Januar. Die ganze Stadt wird ab Ende November in warme Lichter getaucht sein, eine Eislaufbahn und ein festlich geschmückter Wunschpavillon werden aufgebaut, es finden viele festliche und musikalische Veranstaltungen statt und es werden weihnachtliche Gerichte und Getränke  angeboten.

Weitere Informationen: http://www.vvvzandvoort.nl/info-zandvoort/winterwonderland/ (Niederländisch)

Cool Event Scheveningen

Als Winterlandschaft zeigt sich der Badeort Scheveningen bis zum 17. Januar 2016. Vor dem Kurhaushotel wird eine 600 Quadratmeter große Eislaufbahn aufgebaut, auf der man von morgens bis abends eislaufen kann. Die umliegenden Restaurants bieten erwärmte Terrassen, damit man auch im Winter draußen sitzen kann. Zwischen dem 3. Dezember 2015 und dem 10. Januar 2015 wird eine Eisgleitbahn auf der Strandpromenade direkt vor dem Pier aufgebaut – Eisrutschen mit Blick auf das Meer! In der Zeit des Festes werden verschiedene Aktivitäten und Arrangements für Urlauber angeboten.

Weitere Informationen: http://www.cooleventscheveningen.nl/ (Niederländisch); www.denhaag.info (Niederländisch)

Schwanensee

Der englische Topchoreograf Derek Deane bringt zusammen mit dem Shanghai Ballett Tschaikowskis „Schwanensee“ in einer neuen Variante in die Niederlande. Statt den üblichen 16 Schwänen tanzen 46 Schwäne zu Tschaikowskis klassischer Musik, womit es das bislang größte Schwanensee-Ballett der Welt ist. Zwischen dem 17. Dezember und dem 17. Januar ist die reisende Gruppe in verschiedenen Städten zu sehen.

Weitere Informationen: http://www.stardusttheatre.org (Niederländisch)

Zudem gibt es im Winter in vielen Städten der Niederlande Eislaufbahnen, da die Niederländer liebend gerne Schlittschuhe laufen.
Diese sind in der Regel zwischen November und Januar oder sogar Februar geöffnet.

Weitere Informationen: http://www.holland.com/de/tourist/artikel/5x-eislaufen-in-der-stadt.htm