Van Gogh-Jahr 2015: Kröller-Müller Museum zeigt „Van Gogh inspiriert von Zeitgenossen“

132 Mal gesehen

19. Februar 2015

Van Gogh-Jahr 2015: Kröller-Müller Museum zeigt „Van Gogh inspiriert von Zeitgenossen“

Anlässlich des 125. Todestags von Vincent van Gogh widmen sich verschiedene Museum in Europa mit einem Themenjahr unter dem Titel „Van Gogh – 125 Jahre Inspiration“

Weiter

Anlässlich des 125. Todestags von Vincent van Gogh widmen sich verschiedene Museum in Europa mit einem Themenjahr unter dem Titel „Van Gogh – 125 Jahre Inspiration“ dem kulturellen Erbe des berühmten Künstlers. Mit der Auftaktausstellung „Design aus dem Land der Kartoffelesser – Designer treffen auf Van Gogh“ läutet das Noordbrabants Museum in 's-Hertogenbosch das Inspirationsjahr ein. Van Goghs Werk bildet den Rahmen, um das moderne Design aus Brabant aus einer anderen Perspektive zu erleben: Bis zum 26. April 2015 ist die Ausstellung noch zu sehen, bei dem bekannte Designer und junge Talente zeitgenössisches Design vor dem Hintergrund bekannter Themen von Vincent van Gogh präsentieren.

Gleich im Anschluss folgt das Kröller-Müller Museum mit seiner Ausstellung „Van Gogh & Co“. Das Museum im Zentrum des Nationalparks De Hoge Veluwe in der Nähe von Arnheim ist weltberühmt für seine umfangreiche Gemäldesammlung des weltberühmten Künstlers. Die Ausstellung ist für Besucher im Zeitraum vom 25. April bis zum 27. September 2015 zu sehen und geht auf traditionelle Genres am Ende des 19. Jahrhunderts ein.

Van Gogh malte sein Meisterwerk „Die Kartoffelesser“ vor etwa 130 Jahren. Aber noch immer sind die Themen, die ihn inspirierten, aktuell. Einfachheit, Bauernland und Natur - die drei wichtigsten Themen aus seinen Brabanter Werken - sind der Leitfaden für die Ausstellung. Außerdem werden die Arbeiten von Van Gogh - insgesamt über 50 Stück, sowohl Gemälde als auch Zeichnungen - aus unterschiedlichen Perioden mit denen von Zeitgenossen aus der Sammlung des Museums kombiniert. So haben Besucher die Möglichkeit, Parallelen zu ziehen und zu entdecken, wie Van Gogh mit diversen Genres umging.

Weitere Informationen:

www.hetnoordbrabantsmuseum.nl (Niederländisch und Englisch); www.kmm.nl (Niederländisch und Englisch); www.vangogheurope.eu ; www.holland.com