Wilhelminakade

6 Mal gesehen

Die Wilhelminakade am Fluss Maas ist der bekannte Pier von Rotterdam. Zwischen 1901 und 1971 fuhren Schiffe von Rotterdam nach New York und zurück. Insbesondere während des Ersten Weltkriegs war die Strecke Niederlande-Amerika für viele (Ost-)Europäer das Tor nach Amerika.  

Rotterdam und New York 

Es besteht eine starke Verbindung zwischen Rotterdam und New York. Seit 1873 fahren Schiffe zwischen den beiden Städten hin und her. Heutzutage hat die Architektur von Rotterdam auch einen amerikanischen Einschlag.  

Hochhäuser füllen den Himmel entlang der Wilhelminakade. Das Motto der Architekten scheint zu sein: „Je höher desto besser“. Die durchschnittliche Höhe der Gebäude beträgt etwa 150 Meter, und die meisten sind mit den neuesten nachhaltigen Techniken und einem gewagten Design errichtet. Aufgrund dieser architektonischen Entwicklungen wird Rotterdam auch als „Manhattan an der Maas“ bezeichnet. 

Genießen Sie die Skyline  

Das einzig verbliebene Originalgebäude (das bereits vor der Bombardierung von 1940 stand) an der Wilhelminakade in Rotterdam ist das „Hotel New York“. Was einmal die Zentrale der Holland-Amerika-Strecke war, ist heute ein Hotel und Restaurant, in dem Sie ein Getränk oder auch ein gutes Essen zu sich nehmen und gleichzeitig den Ausblick auf die Skyline von Rotterdam genießen können.

Mehr Kultur