Jüdisches Historisches Museum in Amsterdam

433 Mal gesehen

Bereits seit dem 16. Jahrhundert, als zahlreiche Juden vor der Inquisition aus Spanien und Portugal flohen, leben in Amsterdam viele Menschen jüdischen Glaubens. Das Joods Historisch Museum, das in einem Viertel untergebracht ist, in dem sie sich vorzugsweise niederließen, erzählt über ihren Glauben und ihre Geschichte.

  • Erfahren Sie mehr über Geschichte und Kultur des jüdischen Glaubens
  • Bestaunen Sie die enorme Kunst-, Foto- und Videosammlung online
  • Besuchen Sie die schöne Portugiesische Synagoge


Das Jüdische Historische Museum verfügt über eine beeindruckende Kollektion von weit über 13.000 Kunstwerken und historischen Objekten. Nur ein Bruchteil davon ist in der Dauerausstellung zu sehen, aber es ist genug, um Ihnen einen guten Eindruck von der Religion, der Kultur und der Geschichte der Juden und des Judentums in den Niederlanden zu vermitteln.

Das jüdische Viertel von Amsterdam

Das Jüdische Historische Museum liegt im jüdischen Viertel von Amsterdam. Nur einen Katzensprung entfernt liegt das Niederländische Theater (Hollandsche Schouwburg), das eine Dauerausstellung über die Verfolgung der Juden während des Zweiten Weltkriegs und ein Denkmal für alle jüdischen Opfer beherbergt. Sie können Ihren Besuch auch mit einer der schönsten Synagogen der Welt kombinieren: der „Portugiesischen Synagoge“.

Jeder ist willkommen

Bevor Sie das Jüdische Historische Museum besuchen, können Sie sich die gewaltige Kollektion von Objekten, Kunstwerken, Büchern, Fotos und Videos auch online ansehen. Das Museum umfasst auch ein Kindermuseum, das den Kleinen Familienwerte und jüdische Traditionen näher bringt. Kurz gesagt haben das Jüdische Historische Museum und das jüdische Viertel viel zu bieten und jeder ist willkommen.