Dordrecht

10 Mal gesehen

Die älteste Stadt der Region Holland liegt an breiten Flüssen. Unzählige Monumente, der historische Hafen inmitten der Stadt und eine ganz besondere Atmosphäre prägen das Bild. Spazieren oder fahren Sie gemütlich durch Dordrecht: Besuchen Sie die „Grote Kerk“ und „Het Hof“, bummeln Sie durch das Museum „Huis van Gijn“, sehen Sie sich in den vielen Kunst- und Antikgeschäften um, und treffen Sie holländische Meister im „Dordrechts Museum“.

Höhepunkte in Dordrecht

Die Stadt Dordrecht entwickelte sich durch ihre Lage an einer Flusskreuzung schon im Mittelalter zu einer blühenden Handelsstadt. Der rege Handel von Holz, Getreide und Wein zog Kaufleute und Handwerker aus der weiten Umgebung an. Wenn Besucher heute entlang des Hafens oder der historischen Gebäude schlendern, den kurvenreichen Straßen oder dem Flusslauf folgen, wähnen sie sich in der mittelalterlichen Geschichte der Stadt. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie die Stadtkirche „Grote Kerk“, die Gemäldesammlung des „Dordrechts Museum“, die prachtvolle Einrichtung der alten Bürgermeisterwohnung im „Huis van Gijn“ sowie das  Augustinerkloster „Het Hof“ aus dem 13. Jahrhundert.

Besuchen Sie Dordrecht

Besucher können diese Stadt am besten zu Fuß erkunden. Folgen Sie zum Beispiel der ausgeschilderten Route „Rondje Dordt“. Die Wegweiser leiten Sie entlang des Hafens, wichtiger Monumente und Gebäude sowie zu historischen Plätzen und den verlockenden Geschäftsstraßen. Oder Sie fahren in einem Flüsterboot durch den alten Hafen, entlang der Häuser, die direkt am Wasser erbaut wurden, und unter dunklen Brücken hindurch. Mit dem Fahrrad lässt sich ein Besuch in Dordrecht leicht mit einem Ausflug in den nahe gelegenen und legendenreichen Nationalpark „De Biesbosch“ kombinieren.