Amsterdamer Tage der offenen Gärten

5 Mal gesehen

20. Juni 2014 - 22. Juni 2014

Jedes Jahr am dritten Juniwochenende veranstaltet das Museum Van Loon die Tage der offenen Gärten, die „Open Tuinen Dagen“. An diesem Wochenende wird dem Besucher ein verborgenes Stück Amsterdam offenbart, dann nämlich, wenn rund 25 Grachtengärten ihre Pforten öffnen. Für gewöhnlich liegen die schönsten Gärten Amsterdams hinter den enormen Grachtenhäusern im Dornröschenschlaf, doch während der „Open Tuinen Dagen“ können Sie sich hier frei bewegen.

Die Gärten von Amsterdam

Als der Grachtengürtel angelegt wurde, entwarf man nicht nur stattliche Häuser und blühende Gärten, sondern auch außergewöhnliche Gartenhäuser, pittoreske Lauben und Remisen. Hier konnten die Bewohner nach Herzenslust Tee trinken, spielen und das frische Grün genießen. Neben den zahlreichen historischen Gartenhäusern kann man auch interessante Modelle jüngeren Datums bewundern.

Besuchen Sie die Amsterdamer Gärten

Mit der Dauerkarte zum Preis von € 15,00 haben Sie drei Tage freien Zugang zu den Gärten. Auf der Website der „Open Tuinen Dagen“ finden Sie die Verkaufsstellen in Amsterdam, wo Sie auch einen Stadtplan erhalten, auf dem die Gärten eingezeichnet sind. Sämtliche Gärten sind zu Fuß erreichbar. Bedauerlicherweise sind viele Gärten wegen ihrer Stufen und Treppen für Rollstühle und Kinderwagen nicht geeignet. Hunde haben selbstverständlich keinen Zutritt.