Botanischer Garten Delft

6 Mal gesehen

Der botanische Garten der Technischen Universität Delft ist ein grünes Paradies mit einer enormen Vielfalt an Pflanzen, Bäumen, Kräutern und Gewürzen. Er geht zurück auf die Kolonialzeit der Niederlande. Anfang des 20. Jahrhunderts fanden es die Holländer an der Zeit, die tropische Agrikultur genauer zu studieren. Die Technische Universität Delft begann sich außerdem zunehmend für mikroskopische Anatomie zu interessieren, wofür unter anderem auch Pflanzen benötigt wurden. Deshalb die Notwendigkeit eines botanischen Gartens.

Die Gärten von Delft

Wenn Sie durch den botanischen Garten spazieren, finden Sie dort nicht weniger als 7000 Pflanzenspezies. Diese riesige Sammlung ist auf vier Gärten verteilt: den Baumgarten, eine Reihe von Treibhäusern, den zentralen Garten und den Kräutergarten. Es gibt auch nach wie vor unzählige exotische Pflanzen in diesen Gärten, die an die Ursprünge dieser grünen Oase erinnern. Die Struktur des botanischen Gartens hat sich im Laufe der Jahre nur wenig verändert. Der Hortus Botanicus wurde jedoch erweitert und umfasst mittlerweile auch einen kleinen Steingarten, einen Bienenstock und einen ‚heemtuin‘, einen Garten mit einer typisch holländischen Landschaft und Flora.

Besuchen Sie den botanischen Garten

Der 2,5 ha große botanische Garten befindet sich am Poortlandplein 6, nur fünfzehn Gehminuten vom Zentrum Delfts entfernt. Verborgen hinter monumentalen Universitätsgebäuden, ist der botanische Garten von Delft das ganze Jahr über an allen Wochentagen für Besucher geöffnet. Der Eintritt kostet nur zwei Euro.