Geschichte der Tulpen aus Holland

4 Mal gesehen

Ursprünglich im ottomanischen Reich (heutige Türkei) kultiviert, wurden die Tulpen im sechzehnten Jahrhundert nach Holland importiert. Als Carolus Clusius 1592 das erste bedeutende Buch über Tulpen schrieb, wurden sie so populär, dass sie regelmäßig aus seinem Garten gestohlen wurden. Je mehr sich das Goldene Zeitalter in den Niederlanden entwickelte, nahm auch die Bedeutung dieser üppigen und farbenprächtigen Blume zu. Tulpen wurden in Gemälden dargestellt, und es wurden Tulpenfeste organisiert. In der Mitte des siebzehnten Jahrhunderts waren die Tulpen so populär, dass dadurch die erste Spekulationsblase entstand, die „Tulpenmanie“. Je größer die Nachfrage nach den Zwiebeln war, umso teurer wurden sie. Sie wurden als Währung gehandelt, bis der Markt crashte.

Tulpen zuhause und im Ausland

Heutzutage ist Holland nach wie vor für seine Tulpen und andere Blumen bekannt, und wird häufig auch als „Blumenladen der Welt“ bezeichnet. Die Tulpen werden auf großen Feldern angebaut, die wie Farbteppiche wirken, und im Frühling werden im ganzen Land Tulpenfestivals organisiert. Holländer, die ausgewandert sind, haben ihre Liebe zu Blumen auch mit ins Ausland genommen, weshalb Tulpen und Tulpenfestivals mittlerweile auch in New York (ursprünglich New Amsterdam) und Holland, Michigan zu finden sind, wo die Verbindung zu den holländischen Wurzeln sehr ausgeprägt ist.

Feiern zwischen den Tulpen

Im Kop van Noord-Holland sehen Sie Millionen von Tulpen, Hyazinthen und anderen Blumen, die die Landschaft in ein Meer aus Farben verwandeln. Jedes Jahr wird im Noordoostpolder das Tulpenfestival organisiert. Dieses Blumenfestival wird von Ende April bis Anfang Mai inmitten der Tulpenfelder ausgetragen. In Aalsmeer, nahe Amsterdam, befindet sich die größte Blumenversteigerung, die wirklich einen Besuch wert ist. Wenn Sie am liebsten zwischen unzähligen verschiedenartigsten Tulpen und anderen Blumen umherwandern möchten, müssen Sie den Keukenhof besuchen, den größten Blumengarten der Welt. Dieser Park befindet sich südlich von Haarlem, und Sie haben sicher schon einmal Fotos davon gesehen, denn wann immer Tulpenfelder aufgenommen werden, stammen diese höchstwahrscheinlich vom Keukenhof. Festivals werden häufig in Reisepakete und Gruppenreisen integriert, und die meisten Ziele können mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erreicht werden.