3 Ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten im Amsterdamer Grachtengürtel

Heather Tucker, Montag, 15. April 2013, 1032 Mal gesehen

3 Ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten im Amsterdamer Grachtengürtel

Wer Amsterdam besucht, kann die Grachten eigentlich gar nicht verfehlen, die seit 2010 sogar auf der UNESCO-Liste des Welterbes stehen. Genau diese Grachten feiern jetzt ihren 400. Geburtstag. Aber anstatt all das aufzulisten, was Sie auf, neben oder über den Grachten unternehmen können, haben wir drei Sehenswürdigkeiten gefunden, die eher ungewöhnlich sind. Von einer geheimen Kirche bis zu einem schwimmenden Katzenasyl – drei ungewöhnliche Adressen, die Sie am Amsterdamer Grachtengürtel besuchen können.

Weiter

Die meisten Besucher, die nach Amsterdam kommen, werden sich während ihres Besuches in der Stadt unweigerlich der Grachten bewusst. Sie sind ja kaum zu übersehen. Diese Grachten, anhand derer Sie sich auf Ihrem Weg durch die Stadt orientieren können, oder die als Hintergrund für Ihre Erinnerungsfotos dienen, feiern dieses Jahr ihren 400. Geburtstag.

Der Grachtengürtel wurde 2010 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen, und neben ihrer historischen Bedeutung bieten die Grachten auch noch unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten auf ihnen, neben ihnen oder über ihnen. Aber anstatt all das aufzuzählen, was Sie vermutlich ohnehin bereits kennen, habe ich mich auf die Suche nach eher ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten entlang der Grachten gemacht.

KattenKabinet - Herengracht 497

Das KattenKabinet (Katzenkabinett) ist zum Teil historisches Gebäude, zum Teil Kunstgalerie und zum Teil Katzenmanie. Dieses Museum entstand im Gedenken an den roten Kater des Museumsgründers, John Pierpont Morgan (1966-1983). In diesem Grachtenhaus ist das gesamte Erdgeschoss, das für Besucher zugänglich ist, mit Katzenstatuen, Postern mit Katzenabbildungen und Gemälden/Zeichnungen von Katzen und vielem mehr gefüllt.

Inmitten all dieser Katzenmanie beginnt man sich zu fragen, ob die Bilder plötzlich zum Leben erwachen. Ich selbst begann zu zweifeln als ich ein eingerolltes graues Exemplar auf einem der Sofas entdeckte. Offensichtlich leben drei Katzen bei der Familie des Besitzers im Obergeschoss, und die spazieren häufig ins Museum oder suchen sich dort ein nettes Schlafplätzchen.
Auch wenn Sie nichts mit Katzen am Hut haben, das KattenKabinet hat für jeden etwas zu bieten. Die Räume, in denen das Museum untergebracht ist, sind an sich schon einen Besuch wert: hohe Decken, dekadente Armaturen und große Fenster mit Blick auf die „Goldene Bucht“. Was der Grund Ihres Besuches auch sein mag, verpassen Sie keinesfalls den Schrein für John Pierpont Morgan. Schließlich inspirierte er zur Gründung des Museums.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 – 16 Uhr, Samstag und Sonntag 12 – 17 Uhr

Ons’ Lieve Heer op Solder - Oudezijds Voorburgwal 40

Wenn man das Grachtenhaus am Ouderzijds Voorburgwal 40 aus dem 17. Jahrhundert betritt, ohne näheres darüber zu wissen, könnte man leicht denken, dass es sich dabei um ein ganz normales altes Gebäude handelt. Aber unter dem Dach birgt es ein besonderes Geheimnis.
Vor 350 Jahren war dies das Wohnhaus von John Hartman, eines wohlhabenden katholischen Kaufmanns. Zur Zeit des Protestantismus in Amsterdam war es Katholiken verboten ihre Religion öffentlich auszuüben. Was hinter geschlossenen Türen geschah, darüber sah man häufig großzügig hinweg, insbesondere wenn es sich um einen reichen Kaufmann handelte, der Geld in die Stadt brachte. Deshalb entschloss sich Hartman, die oberen drei Stockwerke seines Wohnhauses in eine geheime katholische Kirche zu verwandeln.

Ein Besuch von Ons’ Lieve Heer op Solder (unser Vater auf dem Dachboden) ist aus verschiedenen Gründen interessant. Erstens sehen sie dabei zahlreiche der öffentlichen und privaten Räume, die sich im Haus Hartmans befanden. Zweitens bietet Ihnen die kostenlose Audiotour mehr Informationen als Sie bei einer reinen Besichtigung erhalten würden, aber dennoch nicht so viel um Sie zu übersättigen (oder gar zu langweilen!). Und drittens natürlich, um die Kirche zu sehen.
Man kann dort problemlos einige Stunden verbringen. Aber wir möchten Sie gleich warnen, es gibt dort viele Stufen zu bewältigen, einige davon ziemlich steil.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 – 17 Uhr, Sonntag, öffentl. Feiertage 13 – 17 Uhr

De Poezenboot - Singel 38G

Man sagt, die meisten Katzen hassen das Nass, aber auf dem Poezenboot (Katzenboot) ist es genau das, was sie sprichwörtlich über Wasser hält. Das Poezenboot ist das einzige schwimmende Tierasyl Hollands.

Es begann 1966 mit einer Frau namens Henriette und der Katzenfamilie, die sie unter einem Baum versteckt fand. Als sich im Laufe der Zeit immer mehr Streuner zu Henriette gesellten, nannte man sie die Katzenfrau. Langsam wurde deutlich, dass sie mit ihrer Schar mehr Platz benötigte! Also kaufte sie ein Hausboot.

Sie können die Katzen auf dem Boot von 13 – 15 Uhr (außer Mittwoch und Sonntag) besuchen, aber seien Sie nicht überrascht, wenn sie nicht alle gleich auf Sie zukommen. Man kann das Boot leicht übersehen, achten Sie deshalb auf das oben angebrachte Schild und kommen Sie einfach an Bord – und kommen Sie zur Tür herein! Es ist auf jeden Fall eine einzigartige Erfahrung!

Öffnungszeiten: Täglich 13 – 15 Uhr, außer Mittwoch und Sonntag

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter