Auf in die Wildnis

Denise Mosbach, Freitag, 30. August 2013, 264 Mal gesehen

Auf in die Wildnis

Amsterdam bietet eine unglaubliche Biodiversität, und das hat seinen Grund: Die Stadt ist von zahlreichen Naturreservaten mit jeweils eigenem Charakter umgeben. Es gibt Wald (Amsterdamse Bos), Grasland (Waterland), Sumpfgebiete (IJburg) und viel Wasser: von Teichen und Seen bis zur salzhaltigen Amsterdamer IJ. All diese Gebiete haben ihre eigene Tierwelt. „Wenn Sie viele verschiedene Pflanzen und Tiere sehen möchten, ist Amsterdam genau der richtige Ort“, erklärt Remco Daalder enthusiastisch. Bis 1999 war Daalder Förster im Amsterdamse Bos, mittlerweile ist er jedoch als Stadtökologe tätig. „Die Stadt bietet Lebensraum für 30 verschiedene Säugetierarten, 60 Fischarten und 150 verschiedene Vogelarten.“

Weiter

Amsterdam bietet eine unglaubliche Biodiversität, und das hat seinen Grund: Die Stadt ist von zahlreichen Naturreservaten mit jeweils eigenem Charakter umgeben. Es gibt Wald (Amsterdamse Bos), Grasland (Waterland), Sumpfgebiete (IJburg) und viel Wasser: von Teichen und Seen bis zur salzhaltigen Amsterdamer IJ. All diese Gebiete haben ihre eigene Tierwelt. „Wenn Sie viele verschiedene Pflanzen und Tiere sehen möchten, ist Amsterdam genau der richtige Ort“, erklärt Remco Daalder enthusiastisch. Bis 1999 war Daalder Förster im Amsterdamse Bos, mittlerweile ist er jedoch als Stadtökologe tätig. „Die Stadt bietet Lebensraum für 30 verschiedene Säugetierarten, 60 Fischarten und 150 verschiedene Vogelarten.“

Aber wo und wie kann man die finden? Wenn Daalder die Tiere auflistet, die in Amsterdam leben, bin sogar ich als Naturliebhaberin beeindruckt. Wir haben brütende Eisvögel, Raubvögel (Sperber, Falken und Wanderfalken) und Füchse und sogar Rehe nähern sich den Außenbezirken der Stadt. Remco ist besonders begeistert vom Diemerpark an der IJ-Brücke. „Das ist der jüngste Park in der Stadt, und bietet dennoch bereits Lebensraum für die unglaublichsten Wildtiere... Sie finden dort Grasnattern, exotische Blaukehlchen und viele verschiedene Raubvögel. Und im Sommer geben die Frösche und Kröten täglich ein gratis Konzert!“ Die Straßenbahn Nummer 26 bringt Sie innerhalb von 10 Minuten ab Hauptbahnhof (Centraal Station) hin.

Das zweite Lieblingsgebiet von Remco ist Waterland „mit der reichsten Grasland-Vogelgemeinschaft von ganz Europa, mit Uferschnepfen, Kiebitzen, Austernfischern, Gänsen und Enten.“ Sie müssen nur im Zentrum ein Fahrrad mieten, die Fähre über die IJ nehmen, und sie sind in 15 Minuten da.

Aber auch das Stadtzentrum hat viel zu bieten. Setzen Sie sich einmal an einem Sommernachmittag auf eine der zahlreichen Terrassen am berühmten Nieuwmarkt, und wenn Sie nach oben blicken, sehen Sie sie: Schwalben. „Amsterdam ist ein Eldorado für Schwalben“, sagt Remco, „aber auch Fledermäuse schwirren fröhlich durch die Luft.“ Und dann gibt es noch die berühmten Halsband-Sittiche im Vondelpark. „Sie sind in den Siebzigern aus ihren Käfigen entwischt und haben sich seitdem auf circa 5.000 Stück vermehrt.“

Ein passender Abschluss für Ihre City Safari wäre natürlich eine Begegnung mit den echten big five. Die finden Sie in Artis, dem Amsterdamer Zoo, der seit mittlerweile 175 Jahren besteht.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter