Der Zweite Weltkrieg in Noord-Brabant

28 Mal gesehen

Heftige Kämpfe in Noord-Brabant

Noord-Brabant war 1944 Schauplatz entscheidender militärischer Operationen. Operation Market Garden war eine der größten alliierten Operationen des Zweiten Weltkrieges und verfolgte das Ziel, die Brücken über die Flüsse Maas, Waal und den Rhein zu erobern, um den gefürchteten deutschen Westwall umgehen zu können. In der Provinz Zeeland und im westlichen Teil Noord-Brabants wütete die Schlacht um die Schelde um den Zugang zu den Häfen von Antwerpen.

Weiter

Noord-Brabant war 1944 Schauplatz entscheidender militärischer Unternehmen. Operation Market Garden war eine der größten alliierten Operationen des Zweiten Weltkrieges und verfolgte das Ziel, die Brücken über die Flüsse Maas, Waal und den Rhein zu erobern, um den gefürchteten deutschen Westwall umgehen zu können. In der Provinz Zeeland und im westlichen Teil Noord-Brabants wütete die Schlacht um die Schelde um den Zugang zu den Häfen von Antwerpen.

  • Besuchen Sie in Overloon das größte Kriegsmuseum Hollands, mit über 150 Militärfahrzeugen und Flugzeugen.
  • Folgen Sie entlang des ‚Hell’s Highway‘ dem Weg der Alliierten von Eindhoven in Richtung Nimwegen.
  • Lauschen Sie Hörspielen über den Krieg bei den Audio-Spots entlang der Liberation Route.

Operation Market Garden

Operation Market Garden, eine der größten Operationen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg erfolgte im September 1944. Sie diente dem Ziel, Brücken über die Flüsse Maas, Waal und den Rhein in Holland zu erobern. Auf diese Weise sollten die alliierten Truppen den Westwall, eine Verteidigungslinie, die von der Schweiz bis Kleve verlief, umgehen können. Fallschirmjäger und Lastensegler landeten im Gebiet um Eindhoven, Nimwegen und Arnheim, während die Bodentruppen über den ‚Hell’s Highway‘ in Richtung Norden vorrückten, um sie zu befreien. Wenngleich ein großer Teil von Noord-Brabant befreit wurde, strandete Operation Market Garden bei Arnheim. Erst 1945 wurde Holland von der deutschen Besatzung befreit.

Schlacht um die Schelde

Ziel der Schlacht um die Schelde war die Rückeroberung der Häfen von Antwerpen. Dafür lieferte man sich auch im Westen von Noord-Brabant schwere Gefechte. Es kostete die alliierten Streitkräfte drei Wochen und circa 13.000 Tote, Verwundete und Vermisste, darunter über 6.000 Kanadier, ehe die Westerschelde befahrbar war.

Sehenswürdigkeiten

Oorlogsmuseum Overloon ist das größte Kriegsmuseum Hollands.  Anhand persönlicher Geschichten wird der Zweite Weltkrieg lebendig. In einer riesigen Halle sind über 150 Fahrzeuge, Flugzeuge und Kanonen ausgestellt. Jedes Jahr im Mai findet die zweitägige Veranstaltung Militracks statt, an der ausschließlich deutsche Kriegsfahrzeuge teilnehmen.

Museum Bevrijdende Vleugels in Best erzählt die Geschichte der Operation Market Garden anhand von authentischem militärischem Material, Fotos und besonderen Konfigurationen. Sie erfahren hier alles über die Besetzung, Unterdrückung und die letztendliche Befreiung.

Liberation Route Noord-Brabant

In Noord-Brabant finden Sie Audio-Säulen und große Feldsteine, die sogenannten Audio-Spots. Hier können Sie Hörspielen über das Ende des Zweiten Weltkrieges lauschen. Die Geschichten können auch kostenlos über die Liberation Route Europe-App oder über die Website www.liberationroute.com heruntergeladen werden. Auf dieser Site und auf der App finden Sie auch Informationen über Routen und Arrangements.

Auf der Karte ansehen

Noord-Brabant

Ontdek het bourgondische leven in Noord-Brabant.

Weiter

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter

Informationszentrum Schlacht um Arnheim - Arnheim

Am Fuße der historischen John Frostbrug in Arnheim, auch bekannt als ‚a bridge too far‘ (Originaltitel des Kriegsfilms ‚Die Brücke von Arnheim‘), befindet sich das Informationszentrum ‚Schlacht um Arnheim‘.

Weiter