Die Menkemaborg

2398 Mal gesehen

Die Menkemaborg

Die Menkemaborg in Uithuizen stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert. Seit dem umfangreichen Umbau im Jahr 1700 fanden kaum noch Änderungsarbeiten am Schloss statt. Die Menkemaborg ist das ganze Jahr über für Besucher geöffnet, die hier durch die Räume wandeln und unter anderem die Kabinettorgel bewundern können.

Weiter

Besuchen Sie die Menkemaborg, ein Schlossmuseum mit bezaubernden Gärten, und entdecken Sie, wie die Groninger Junker im 17. und 18. Jahrhundert lebten.

  • Besuchen Sie von März bis einschließlich Dezember das zauberhafte Schloss Menkemaborg
  • Spazieren Sie durch die Jahrhunderte alten Schlossgärten und bestaunen Sie das Teehaus, das Labyrinth und den Gemüsegarten
  • Die Menkemaborg ist ein komplett eingerichtetes Schloss und bietet einen guten Eindruck davon, wie man hier im 18. Jahrhundert wohnte und lebte

Haus und Garten

Die Menkemaborg in Uithuizen stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert. Seit dem umfangreichen Umbau im Jahr 1700 fanden kaum noch Änderungsarbeiten am Schloss statt. Die Menkemaborg ist von März bis einschließlich Dezember für Besucher geöffnet, die hier durch die Räume wandeln und unter anderem die Kabinettorgel bewundern können.

Der Schlossgarten der Menkemaborg ist ein wunderschönes Beispiel für die Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts. Der Park umfasst ein Teehaus, einen Irrgarten sowie einen Obst- und Gemüsegarten. Die Gärten wurden nach dem ursprünglichen Bauplan für das Schloss aus dem Jahr 1705 angelegt.

Groninger Junker

Die Familie Alberda, die während der Umbauarbeiten Schlossherr war, beauftragte verschiedene Künstler mit der Verschönerung der Inneneinrichtung. So entstanden imposante Kamineinfassungen aus barocken Holzschnitzereien und Malereien mit Motiven aus der Mythologie. Die Zimmer sind vollständig mit prächtigen Möbeln, Silber, Porzellan, Kupfergeschirr und Porträts aus dem 17. und 18. Jahrhundert eingerichtet. Das gesamte Anwesen mit Gärten und Ringgräben vermittelt Besuchern einen Eindruck davon, wie die Groninger Junker im 17. und 18. Jahrhundert lebten.

Das Schatzhaus

Der Name Schatzhaus leitet sich vom friesischen Wort „skat“ oder „sket“ ab, dass Vieh bedeutet. Tatsächlich handelt es sich bei einem Schatzhaus um ein Gehöft, das zu einem Schloss gehört. Im Schatzhaus wurden früher die Kutschen und Pferde untergestellt. Außerdem fungierte es als Heulager, Küche und Brauerei. Heute befindet sich im Schatzhaus ein Pfannkuchenrestaurant, wo Sie einen Pfannkuchen auf der Terrasse mit Blick über das Anwesen der Menkemaborg genießen können.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter