Eine Fahrradtour durch das wirklich schöne, grüne Amsterdam

Amber el Zarow & Harold Verhagen, Freitag, 13. September 2013, 250 Mal gesehen

Eine Fahrradtour durch das wirklich schöne, grüne Amsterdam

Wenn Sie nur 24 Stunden für Ihren Besuch in Amsterdam zur Verfügung haben, müssen Sie unbedingt aufs Fahrrad steigen. In Holland haben Radfahrer im Verkehr absoluten Vorrang. Good & Green Adressen gewinnen in Amsterdam stets mehr an Boden und erobern die Herzen sowohl der Einwohner der Stadt als auch der Touristen. Und jeder, den Sie auf dieser Tour treffen, hat eine gute Geschichte auf Lager; zögern Sie nicht zu fragen, die Holländer sind stolz auf ihre Leidenschaften und teilen diese gerne mit Touristen.

Weiter

Wenn Sie nur 24 Stunden für Ihren Besuch in Amsterdam zur Verfügung haben, müssen Sie unbedingt aufs Fahrrad steigen. In Holland haben Radfahrer im Verkehr absoluten Vorrang. Good & Green Adressen gewinnen in Amsterdam stets mehr an Boden und erobern die Herzen sowohl der Einwohner der Stadt als auch der Touristen. Und jeder, den Sie auf dieser Tour treffen, hat eine gute Geschichte auf Lager; zögern Sie nicht zu fragen, die Holländer sind stolz auf ihre Leidenschaften und teilen diese gerne mit Touristen.

9 Uhr – Nachdem Sie mit dem 9:07-Uhr-Zug vom Flughafen Schiphol in Amsterdam Zuid angekommen sind, nehmen Sie den Bus und machen Sie einen kleinen Spaziergang durch ein typisch holländisches Wohnviertel mit zahllosen kleinen Cafés und Imbissstuben, aber vor allem mit unzähligen abgestellten Fahrrädern.

10 Uhr – Sie treffen beim Bicycle Hotel ein, einem einfachen Hotel, dessen Erdgeschoss wie ein Wohnzimmer eingerichtet ist, und das einfache, funktionell eingerichtete Zimmer bietet. Kaum 45 Minuten nach Abfahrt der Bahn von Schiphol steigen Sie auf eines der leuchten gelben Fahrräder, die man beim Hotel mieten kann, und schon sind Sie unterwegs zu Charlie+Mary einem Concept Store in der belebten Innenstadt von Amsterdam.

10 Uhr – Charlie+Mary bietet ethische und nachhaltige Modemarken mit einer eigenen Geschichte. Dieser Laden verkauft nicht nur Mode mit Geschichte, sondern ist gleichzeitig auch Buchhandlung und Imbissstube. Der Imbiss The Proud Otter ist ganz auf dem Bio-Trip und serviert eine köstliche Vielfalt regional produzierter Getränke und Häppchen im rückwärtigen Teil des Ladens (die hausgemachte Holunderblüten-Limonade müssen Sie unbedingt kosten).

11 Uhr – Rauf aufs Fahrrad und hin zu Lush. Lush verarbeitet 20.000.000 sizilianische Zitronen und 50.000 kg Obst und Gemüse pro Jahr. Nicht um Nahrungsmittel herzustellen, sondern für frische Kosmetik. Beim Betreten des Ladens wird man von den verschiedenen herrlichen Aromen eingehüllt, die entspannen und gleichzeitig den Appetit anregen. Probieren Sie Emotional Brilliance, ein Wordup (kein Makeup) das dazu anregt, ‚eine Stimmung anstelle von Makeup aufzulegen‘.Lush verfolgt das Ziel, so wenig Verpackung wie möglich zu verwenden, und ist dadurch schon einen Besuch wert.

12 Uhr – Nach dem Besuch bei Lush könnte man durch die Stadt schlendern und einen kurzen Zwischenstopp beim größten Starbucks Store von ganz Europa einlegen, dem holländischen Flagship Store. Er ist in einer ehemaligen Bank untergebracht und nicht nur wegen des hervorragenden Kaffees einen Besuch wert, sondern auch wegen der rustikalen Innenausstattung aus recycelten Materialien, wie Wände aus alten Fahrradreifen und alten Holz-Backformen.

13 Uhr – Ankunft im ‚Lloyd Hotel & Cultural Embassy‘, das in einem ehemaligen Jugendgefängnis untergebracht ist. Die Eigentümer haben eine interessante Kuriositätensammlung zusammengetragen, die jedem Abschnitt des Gebäudes eine eigene Atmosphäre verleiht. Führungen sind möglich, aber man kann auch auf eigene Faust in diesem frei zugänglichen Hotel/‚Museum‘ umherwandern und genügend interessante Dinge entdecken. Genießen Sie ein köstliches Mittagessen im Hotel.

14:30 Uhr – Nach dem Mittagessen empfiehlt sich eine entspannte 15-minütige Fahrradtour zu Nukuhiva, dem wahrscheinlich coolsten Modegeschäft Hollands. 2006 von Floortje Dessing, einer bekannten TV-Persönlichkeit und Reisejournalistin gegründet, bietet Nukuhiva modische und ausgefallene Marken, wie „2thirds“ (10 % des Gewinns wird für die Erhaltung der Ozeane gespendet), „Kuyichi“ (organische Fairtrade-Jeans, die aus alten Jeans hergestellt werden) und „Veja“ (erwirbt organische Baumwolle zum doppelten Marktpreis von 320 Bauernfamilien im Norden Brasiliens). Das ist das wirklich gute und grüne Amsterdam.

15:15 Uhr – Sie treffen in der stadteigenen Brouwerij ’t IJ ein, gerade rechtzeitig für eine englischsprachige Tour durch die Brauerei. Wie Sie erfahren werden, ist es ziemlich schwierig, Bier auf nachhaltige Weise zu produzieren (hier lesen Sie mehr über die Holländer und ihr Bier), aber die köstlichen Biere, die nur für den eigenen Biergarten produziert werden, sind einen Besuch wert.

Schon ist es wieder Zeit fürs Abendessen, und was bietet sich nach ein paar Gläsern Bier mehr an, als ein guter, handgemachter biologischer Hamburger? Wählen Sie einen Big Burger oder ein Trio von Mini Burgern mit einem köstlichen, frisch zubereiteten Bananen-Milkshake bei Burgermeester (zu Deutsch Bürgermeister). Da diese lokale Kette ihre kleinen Restaurants auf ganz Amsterdam verteilt hat, findet man immer eine Filiale auf dem Weg ins Nachtleben der Stadt.

Alle besuchten Adressen im Überblick:

Bicycle Hotel, Van Ostadestraat 123
Charlie+Mary und The Proud Otter, Gerard Doustraat 84
Lush, Leidsestraat 14
Starbucks The Bank, Rembrandtplein - Utrechtsestraat 9
Lloyd Hotel & Cultural Embassy, Oostelijke Handelskade 34
Nukuhiva, Haarlemmerstraat 36
Brouwerij ‘t IJ, Funenkade 7
Burgermeester, Elandsgracht 130
Alle Adressen finden Sie auch in den weltweit ersten nachhaltigen Reiseführern: Good & Green Guides. www.goodandgreenguides.com

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter