Entdecken Sie Hieronymus Bosch in Het Noordbrabants Museum

423 Mal gesehen

11. Juni 2016 - 9. Oktober 2016

Entdecken Sie Hieronymus Bosch in Het Noordbrabants Museum

Moderne und alte Kunst, inspiriert durch Hieronymus Bosch in Het Noordbrabants Museum.

Weiter

Im Bosch-Jahr 2016 hält HeNoordbrabants Museum in ’s-Hertogenbosch, der Heimatstadt von Hieronymus Bosch beim Vermächtnis des berühmten Künstlers inne. Nach der international erfolgreichen Ausstellung ‚Hieronymus Bosch - Visionen eines Genies‘ stehen erneut zwei durch Hieronymus Bosch inspirierte Ausstellungen auf dem Programm.

  • Zwei Ausstellungen, eine Inspirationsquelle: Hieronymus Bosch
  • Umfassende Ausstellung mit moderner Kunst des zeitgenössischen Künstlers Jan Fabre
  • Meisterwerke aus der Brukenthal-Sammlung: Van Eyck, Bruegel, Jordaens
  • Optimal mit einem Besuch der lebensfrohen, historischen Stadt ’s-Hertogenbosch und mit anderen Aktivitäten im Bosch-Jahr 2016 zu kombinieren

Alte flämische und holländische Meister

Die Ausstellung ‚Van Eyck, Brueghel, Jordaens – Meisterwerke aus Rumänien‘ zeigt fünfzig Spitzenwerke von flämischen, aber auch von holländischen Meistern aus der Periode vor und nach Bosch, die aus dem Brukenthal-Museum in Rumänien stammen. Die umfangreiche Sammlung dieses Museums machte Baron Samuel von Brukenthal seiner Stadt Sibiu zum Geschenk. Zu der Sammlung gehören besondere Leihgaben aus der Hand von Jan van Eyck, Hans Memling, Jacob Jordaens, David Teniers, Leonaert Bramer und Pieter Bruegel dem Jüngeren. In Kombination ergeben diese Werke eine schöne Darstellung dieser kunsthistorisch so reichen Periode. Zusammen mit Hieronymus Bosch brachten diese Maler die Malerei Flanderns und Hollands auf das allerhöchste Niveau. Die Ausstellung ist bis 9. Oktober zu bewundern.

Umfassende Ausstellung über Jan Fabre

Die Ausstellung über den zeitgenössischen Künstler Jan Fabre zeigt eine Serie von Mosaikpanelen mit dem Titel ‚Tribute to Hieronymus Bosch in Congo‘. Die Serie ist Teil seiner kritischen Reflektionen über die koloniale Vergangenheit von Belgisch-Kongo. Mithilfe der Bildsprache von Hieronymus Bosch bringt der moderne Künstler Fabre die Gräueltaten und die Absurdität zum Ausdruck, denen der Kongo ausgesetzt war. Auch das restliche Museum bleibt nicht unberührt von Fabre. In der Tuingalerij (Gartengalerie) gestaltet er mithilfe besonderer Vogelskulpturen eine eigene Interpretation vom Garten der Lüste. Die feste Sammlung süd-holländischer Meister des Museums wird ergänzt durch Werke aus dem großen Œuvre von Fabre. Fabre führt in dieser Ausstellung einen eigensinnigen Dialog mit seinen Vorgängern und Landsleuten aus dem 17. Jahrhundert. Diese Ausstellung ist bis zum 18. September zu bewundern.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter