Fahrradroute entlang der Häfen

1004 Mal gesehen

Fahrradroute entlang der Häfen

Wenn Sie sich in Rotterdam aufhalten und eine schöne, circa 30 Kilometer lange Fahrradtour unternehmen möchten, ist die ‚Hafenroute‘ sicher zu empfehlen. Die Tour startet am Maritiem Museum und führt über die Willemsbrug und das Noordereiland zum Kop van Zuid. Die Häfen hier wurden vom berühmt-berüchtigten Geschäftsmann Lodewijk Pincoffs entwickelt.

Weiter

Wenn Sie sichin Rotterdam aufhalten und eine schöne, circa 30 Kilometer lange Fahrradtourunternehmen möchten, ist die ‚Hafenroute‘ sicher zu empfehlen. Die Tour startetam Maritiem Museum und führt über die Willemsbrug und das Noordereiland zum Kopvan Zuid. Die Häfen hier wurden vom berühmt-berüchtigten Geschäftsmann LodewijkPincoffs entwickelt.

Café Courzand

Über dieErasmusbrug und den historischen Veerhaven gelangen Sie zum Maastunnel. Durchdiesen Tunnel machen Sie eine Zeitreise, denn in ‚Zuid‘ kommen Sie amgeschäftigen Waalhaven an der Halbinsel Heijplaat vorbei, einem Dorf mit einerganz besonderen Architektur, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts für dieMitarbeiter von RDM erbaut wurde. Eventuell eine gute Gelegenheit, um sich inCafé Courzand (Courzandweg 40) mit einem kleinen Gericht und einem Getränk zustärken.

Schiedam

Anschließend fahrenSie durch Pernis, ein Dorf, das von den Häfen und Raffinerien von Rotterdamumgeben ist. Durch den Beneluxtunnel gelangen Sie zum Noordoever, wo Sie in Schiedamdie fünf höchsten Mühlen der Welt bewundern können. Außerdem ist Schiedam bekanntfür seine Genever-Geschichte, die in den alten Häfen und Lagerhäusern nach wievor zu erkennen ist.

Delfshaven

Zurück in Rotterdam können Sie sich im historischenDelfshaven erholen, ehe Sie Ihre Tour in Richtung Zentrum fortsetzen. Ein Besuchim Rotterdam Port Experience (Willemsplein 73-79) rundet Ihre Hafentourschließlich ab.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter