Gerrit Rietveld

11 Mal gesehen

Gerrit Rietveld

Lernen Sie den holländischen Architekten Gerrit Rietveld kennen, einen Pionier des modernen Designs und Mitbegründer von De Stijl.

Weiter

Der holländische Designer und Architekt Gerrit Rietveld war ein Pionier des modernen Designs. Als Mitbegründer der Kunstbewegung De Stijl hatte er mit seinem progressiven Ansatz in den Bereichen Architektur und Möbeldesign einen enormen Einfluss in Holland und darüber hinaus und ist nach wie vor eine Inspiration für die moderne Dutch-Design-Bewegung. Informieren Sie sich über sein Leben, seine Errungenschaften und seine einflussreichsten Designs.

  • Lernen Sie einen von Hollands berühmtesten Architekten und Designer kennen.
  • Informieren Sie sich über das Rietveld-Schröder-Haus, es steht sogar auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.
  • Entdecken Sie Rietvelds Design-Meisterwerk, den Rot-Blauen Stuhl.

Das Leben von Gerrit Rietveld

Gerrit Thomas Rietveld wurde 1888 in Utrecht geboren, wo er bereits im zarten Alter von 11 Jahren in der Möbelschreinerei seines Vaters zu arbeiten begann. An den Abenden studierte er die Technik des Zeichnens am Museum für angewandte Kunst in Utrecht, wo er vom Architekten Piet Klaarhamer unterrichtet wurde. Später arbeitete er für einen ortsansässigen Goldschmied und eröffnete schließlich 1917 seine eigene Möbelschreinerei.

Rietveld war davon überzeugt, dass die handgefertigten Möbel seiner Zeit zu schwer, zu arbeitsintensiv und unnötig teuer waren. Er interessierte sich dafür, wie man mithilfe von Maschinen Möbel produzieren könnte, die einfacher gestaltet und für einen Massenmarkt zugänglicher waren. Auf diese Weise revolutionierte er mit seiner Arbeit die Art und Weise, wie Möbel entworfen und hergestellt wurden. 1919 wurde sein Holzlatten-Stuhl, damals in einer Ausführung aus unbehandelter Buche, im Kunstjournal De Stijl vom Herausgeber Theo van Doesburg veröffentlicht. Dies war der Beginn von Rietvelds Erfolgsgeschichte.

1922 heiratete Rietveld Vrouwgien Hadders, mit der er sechs Kinder hatte. Sein jüngster Sohn, Wim Rietveld, trat in die Fußstapfen des Vaters und wurde ein anerkannter Industriedesigner.

Sobald 1924 sein Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht fertiggestellt war, wählte er einen Raum im Erdgeschoss als sein Studio. Nach dem Tod seiner Ehefrau zog er mit Truus Schröder zusammen und lebte dort bis zu seinem Tod, der ihn einen Tag nach seinem 76. Geburtstag ereilte.

1968 wurde das prestigeträchtige Amsterdamer Institut für angewandte Kunst zu seinen Ehren in Gerrit Rietveld Academie umbenannt.

Werke von Gerrit Rietveld  

Rietvelds frühes Werk war charakteristisch für De Stijl, eine modernistische Kunstbewegung, zu deren Mitgliedern Piet Mondrian und Theo van Doesburg zählten.

Sein Meisterstück, der ‚Rood-blauw stoel‘, im Deutschen bekannt unter der Bezeichnung ‚der Rot-Blaue Stuhl‘, wurde für seine Einfachheit, Klarheit und – in Rietvelds Worten – für sein ‚ehrliches Design‘ gelobt. Seine abstrakte Komposition ist typisch für De Stijl. Die Kunstbewegung war auf der Suche nach Harmonie durch Geometrie. 1923 brachte er – auf Anraten seines Künstlerfreundes Bart van der Leck – eine Hochglanz-Lackschicht auf den Stuhl auf, und verwendete dabei Primärfarben auf eine Weise, dass die Farbflächen zu schweben scheinen.

Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht ist ein weiteres Meisterwerk des Künstlers. Truus Schröder war begeistert von Rietvelds Arbeit und beauftragte ihn, ein Haus für sich und ihre Kinder zu entwerfen. Das 1924 fertiggestellte Rietveld-Schröder-Haus war mit seiner Verwendung von Licht und Raum bahnbrechend für seine Zeit. Horizontale Fenster durchfluten die Räume mit Licht, Schiebetüren dienen als Raumteiler und die prägnanten Farben unterstreichen die geometrischen Formen. Was den Stil betrifft, erinnert es an ein dreidimensionales Gemälde von Mondrian, und es zog von Anfang an die Aufmerksamkeit der Medien aus der ganzen Welt auf sich. Das Rietveld-Schröder-Haus wird seit dem Jahr 2000 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO geführt.

Rietvelds letztes Projekt war eines der signifikantesten: das Van Gogh Museum in Amsterdam. Er starb nur ein Jahr nach Projektbeginn und das Gebäude wurde neun Jahre später ohne Veränderung seiner ursprünglichen Skizzen fertiggestellt.

Wo Sie die Werke von Gerrit Rietveld finden

Der größte Teil der Werke von Rietveld befindet sich nach wie vor in seiner Heimatstadt Utrecht. Ein Exemplar des Rot-Blauen Stuhls ist im Centraal Museum in Utrecht ausgestellt, zusammen mit weiteren seiner berühmten Designs. Rietvelds Werk wird auch in der Ausstellung ‚Mondrian & De Stijl‘ im Gemeentemuseum Den Haag gewürdigt.

Besuchen Sie das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht und nehmen Sie an einer Führung durch ein Meisterwerk der Architektur- und Design-Geschichte teil.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map
Adresse: 
Prins Hendriklaan 50
3583EP Utrecht

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter

Mondriaan bis Dutch Design

Feiern Sie 2017 das 100-jährige Jubiläum von De Stijl. Bestaunen Sie die die typischen De-Stijl-Kunstwerke und entdecken Sie Dutch Design.

Weiter