Hausboote auf den Amsterdamer Grachten

5897 Mal gesehen

Hausboote auf den Amsterdamer Grachten

Informieren Sie sich über die Geschichte der typischen Amsterdamer Hausboote und erleben Sie, wie es ist, auf dem Wasser zu wohnen.

Weiter

Das komplexe Netzwerk der Grachten in der Amsterdamer Innenstadt dient auch als einzigartige Wohnlage. Die farbenfrohen Hausboote, die überall in der Stadt in den Grachten angedockt liegen, bieten jeglichen Komfort eines typischen Wohnhauses und haben im Laufe der Zeit den Status einer lokalen Ikone erworben. Heutzutage sind die Hausboote außerdem eine attraktive Übernachtungsmöglichkeit für Besucher, die das Leben auf dem Wasser einmal selbst erfahren möchten.

  • Es gibt circa 2.500 Hausboote in Amsterdam, viele davon mitten im Stadtzentrum
  • Das Leben auf einem Hausboot bietet eine atemberaubende Aussicht auf den historischen Grachtengürtel und andere Sehenswürdigkeiten Amsterdams
  • Auch Besucher können in Amsterdam eine Nacht auf dem Wasser verbringen und diese einzigartige Wohnmöglichkeit selbst erfahren

Hausboote: Amsterdams schwimmende Wohnungen

Bei den ursprünglichen Hausbooten handelt es sich um liebevoll restaurierte Schiffe, Zeugen der Geschichte Amsterdams als wohlhabende Seefahrer- und Handelsstadt. Viele davon sind über 100 Jahre alt und bieten neben Original-Merkmalen auch moderne Annehmlichkeiten wie Elektrizität, Heizung und fließendes Wasser. In den 1960er und 1970er Jahren kamen weitere, moderne Hausboote hinzu, als Lösung für die zunehmende Wohnungsnot. Diese Hausbootart, die unter der Bezeichnung woonark (Wohn-Arche) bekannt ist, ist auf einem schwimmenden Ponton erbaut und normalerweise nicht motorisiert. Luxuriös ausgestattete Hausboote, die mitunter mehrere Etagen, Terrassen und sogar Gärten bieten, finden Sie überall auf den pittoresken Grachten Amsterdams.

Das Leben auf einem Hausboot

Die Hausboote in Amsterdam sind jeweils an einer bestimmten Stelle fest vertäut. Eine spezielle Genehmigung, genannt ligplaats berechtigt einen Hausboot-Besitzer, sein Heim an einem bestimmten Punkt anzulegen. Es besteht eine große Nachfrage nach diesen Liegeplätzen, und wie bei allen Anwesen erhöht eine interessante Lage den Wert des Hausboots. 

Eine Lösung für den Wohnungsmangel

Nach dem Zweiten Weltkrieg stellten Hausboote eine innovative Lösung für die zunehmende Nachfrage nach Wohnraum nicht nur in Amsterdam, sondern auch in Städten wie Utrecht und Haarlem dar, die von Grachten durchzogen sind. Heutzutage sind die Hausboote heiß begehrt und die Genehmigungen von Liegeplätzen sind stark eingeschränkt.

Wo Sie Hausboote in Amsterdam finden

Circa 2.500 Haushalte haben das Glück, in einem dieser schwimmenden Heime auf den historischen Gewässern Amsterdams zu leben. Einige der wertvollsten und luxuriösesten Hausboote finden Sie in den zentral gelegenen Stadtvierteln, wie dem Jordaan. Eine Grachtenrundfahrt – ein absolutes Muss für jeden Besucher – bietet Einblicke in einige der außergewöhnlichsten Exemplare. Wenn Sie sich eingehender mit dem Leben auf einem Hausboot beschäftigen möchten, besuchen Sie das Woonboot Museum auf der Amsterdamer Prinsengracht. Hier betreten Sie ein Boot, das 1914 erbaut wurde und einer holländischen Familie über 20 Jahre lang als Wohnung diente. Die in ihrem ursprünglichen Zustand belassenen Wohnräume bieten einen faszinierenden Einblick in diese besondere Lebensart.

Auf den Grachten übernachten

In den letzten Jahren stellen Hausboote eine einzigartige Übernachtungsmöglichkeit für Besucher in Amsterdam dar. Buchen Sie Ihre Übernachtung auf einer Gracht, um die zentrale Lage zu genießen und sich von der leichten Bewegung des Wassers in den Schlaf wiegen und von quakenden Enten vor dem Fenster am nächsten Morgen wecken zu lassen.

Tipp der Redaktion: Für den ultimativen romantischen Abend auf dem Wasser reservieren Sie einen Tisch für Zwei auf einer Candlelight Cruise

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter