Heerlen

2579 Mal gesehen

Heerlen

Römerbad und Bergbau, Glaspalast und Schlosshotel – entdecken Sie Heerlen!

Weiter

Ganz im südlichsten Zipfel der Niederlande, in der Provinz Limburg und nahe der deutschen Grenze, liegt die gastfreundliche Stadt Heerlen. Die Geschichte der ehemaligen Bergbau- und Römerstadt geht bis auf die prähistorische Zeit zurück.

Schloss Terworm ist eine Wasserburg
  • Ein Berg und ein Bergbaumuseum – erkunden Sie Heerlen.
  • Besuchen Sie ein 2000 Jahre altes, römisches Badehaus.
  • Weinberge und wilde Tiere: die abwechslungsreiche Umgebung von Heerlen.

Was können Sie in Heerlen unternehmen?

Heerlen verzeichnet eine lange Geschichte. Das Thermenmuseum legt Zeugnis ab von der Römerzeit, das Bergwerkmuseum von der Bedeutung Heerlens als Bergbauzentrum. Heute sind die alten Bergbauhalden begrünt, und die Stadt hat sich zu einem fortschrittlichen Dienstleistungszentrum gemausert.

  • Der im Zentrum von Heerlen stehende Glaspalast (Glaspaleis) wurde im Jahr 1935 vom Architekten Frits Peutz errichtet. Das Gebäude war Symbol für das Neue Bauen, das ohne Innenwände auskam und dank der Glasfassade viel Tageslicht einließ. Noch heute ist selbst an kalten Wintertagen die Heizung beinahe überflüssig.
  • Besuchen Sie auch einmal das Thermenmuseum in Heerlen, das die Überreste eines riesengroßen römischen Badehauses zeigt. Das 2000 Jahre alte Badehaus ist das am besten erhaltene Gebäude aus der Römerzeit. 
  • Im Niederländischen Minenmuseum (Nederlands Mijnmuseum) bekommen Sie einen Eindruck von der Zeit, als in Heerlen noch Kohle gefördert wurde. Die Kohlebergwerke, die nach Mitgliedern des niederländischen Königshauses wie Beatrix, Emma und Maurits, benannt wurden, waren von 1899 bis 1962 in Gebrauch.
  • Das Dreiländereck Vaals bildet nicht nur den Treffpunkt der Länder Niederlande, Deutschland und Belgien, sondern ist auch der höchste Punkt der Niederlande. Es gibt dort einen Aussichtspunkt und ein Labyrinth aus Hecken. Ideal für einen Ausflug!
  • Ebenfalls einen Ausflug wert ist die schöne Stadt Maastricht, die zum Sightseeing, Shoppen und Ausgehen einlädt. Tipp: Maastricht ist eine wahre Genießerstadt, in der Sie hervorragende Restaurants und urige Kneipen antreffen. Schauen Sie sich doch einmal unsere Empfehlungen für Speis und Trank in Maastricht an.
  • Wenn Sie sich für gute Weine interessieren, dann sollten Sie auch einmal die Weinberge und die Weingüter rund um Maastricht besuchen. Dort werden u.a. die Rebsorten Pinot Noir, Riesling und Müller-Thurgau angebaut.
  • Der GaiaZOO in Kerkrade, Süd-Limburg, ist nicht nur für Tierfreunde lohnenswert. Der Anblick der Giraffen und Gorillas ist für Groß und Klein überwältigend, und nicht umsonst wurde der GaiaZOO mit Preisen überhäuft und zählt zu den schönsten Tierparks der Beneluxländer.
Gorrillas in Gaia Zoo

Tipps für Ausflüge

Heerlen liegt in der wunderschönen, südlich gelegenen Provinz Limburg, die für ihre hügelige Landschaft und die idyllischen Städtchen Valkenburg aan de Geul bekannt ist. Am besten erkundet man die Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad! Ein lohnendes Ausflugsziel dort ist die Gemeinde Landgraaf, die von Heidegebieten und Wäldern umgeben ist. Genug Natur, lieber Shopping? Dann empfehlen wir die Einkaufsstadt Roermond mit dem bekannten Designer Outlet Center, in dem 150 Geschäfte auf Modebegeisterte warten.

In Heerlen übernachten

Übernachten Sie im luxuriösen 4-Sterne-Hotel Kasteel Terworm, das in einem Schloss aus dem 14. Jahrhundert untergebracht ist, oder logieren Sie in dem schönen Stadshotel de Paris mitten im Zentrum von Heerlen:

Maastricht

Maastricht liegt in einer Talsenke im südlichen Limburg. Perfekt für einen Städtetrip!

Weiter

Limburg

Hier finden Sie Hügel & Höhlen, Weinberge & Kultur, Shoppingvergnügen & Gaumenfreuden

Weiter

Radtouren in den Städten

Herrliche Fahrradrouten, um die holländischen Städte von ihrer schönsten Seite zu erleben.

Weiter

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter