High heels, high horses

Denise Mosbach, Freitag, 19. September 2014, 170 Mal gesehen

High heels, high horses

Dass Polo ein Elitesport ist, das lässt sich nicht leugnen. Allein die Pferde, thoroughbred polo ponies, kosten ein kleines Vermögen. Es sind herrliche Tiere, die speziell für diesen Sport gezüchtet und trainiert werden. Sie sind super schnell und unglaublich wendig und wechseln für bis zu hunderttausend Euro den Besitzer. Ein echter Polospieler benötigt bis zu fünf pro Spiel. Genau der Grund, weshalb es nicht wirklich ein Sport für mich ist und weshalb Polo in Holland nur in kleinem Stil ausgeübt wird. Dennoch gewinnt der Sport zunehmend an Popularität, mit einer Reihe schöner Turniere und immer mehr Plätzen, um selbst einmal mitzuspielen.

Weiter

Dass Polo ein Elitesport ist, das lässt sich nicht leugnen. Allein die Pferde, thoroughbred polo ponies, kosten ein kleines Vermögen. Es sind herrliche Tiere, die speziell für diesen Sport gezüchtet und trainiert werden. Sie sind super schnell und unglaublich wendig und wechseln für bis zu hunderttausend Euro den Besitzer. Ein echter Polospieler benötigt bis zu fünf pro Spiel. Genau der Grund, weshalb es nicht wirklich ein Sport für mich ist und weshalb Polo in Holland nur in kleinem Stil ausgeübt wird. Dennoch gewinnt der Sport zunehmend an Popularität, mit einer Reihe schöner Turniere und immer mehr Plätzen, um selbst einmal mitzuspielen.

Zunächst einmal die Kniffe studieren. Argentinien ist das Pololand par excellence, und wenn man in Holland ein richtig gutes Polospiel sehen möchte, muss man einfach zu The Trophy Argentina. Hier treten die besten argentinischen Teams gegen die besten holländischen an. Vergangenes Jahr hatte der argentinische Polokönig Adolfo Cambiaso hier seinen Auftritt. Und wo immer er ist, da ist etwas los! Das Turnier wird im Polo Club Wassenaar ausgetragen. Der Zutritt ist kostenlos, der Dresscode ‚casual‘. Das heißt: schick, denn die Bilder von den Damen auf (zu) hohen Absätzen die die auf dem Spielfeld entstandenen Löcher stopfen, kennt jeder...

Wenngleich ich selbst noch nie dabei war, ist die Polo Championship laut Aussage von Aki van Andel, dem besten Polospieler Hollands, eines der wichtigsten Turniere des Landes: „Es ist eine der größten Veranstaltungen, die wirklich jeder besucht“, erklärt er. Laut Aki ist Polo eine Art way of life, ein wenig country side feeling, mit argentinischem Touch: „Sportlich mit etwas Gentleman-Stil“, meint dieser Gentleman.

Aber Polo selbst einmal ausprobieren ist ebenfalls möglich, beispielsweise bei Polo Club Vreeland. Das Spielfeld ist am Fluss Vecht wirklich idyllisch gelegen. Die Clinics werden übrigens erst für Gruppen ab acht Personen organisiert. Ich selbst nahm an einer dreistündigen Clinic teil und fand es eine hervorragende Gelegenheit, um diesen Sport kennenzulernen. Jedoch wurde mir schnell klar, dass ich für diesen Sport gar kein Talent habe: bei Polo muss man den Schläger unbedingt in der rechten Hand halten. Und ich bin Linkshänder...

Polo Club Wassenaar, Waalsdorperlaan 29, Wassenaar
Polo Club Vreeland, Bergseweg 28, Vreeland
Polo Championship, 14. & 15. September 2013, Landgoed Baest, Middelbeers

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter