Prinz Friso (1968 – 2013)

4094 Mal gesehen

Prinz Friso (1968 – 2013)

Prinz Friso der Niederlande, der zweitgeborene Sohn von Prinzessin Beatrix ist am 12. August 2013 an den Folgen eines Ski-Unfalls, der sich im Jahr 2012 ereignete, verstorben.

Weiter

Prinz Friso ist der zweite Sohn von Prinzessin Beatrix und dem verstorbenen Prinz Claus. Er wurde am 25. September 1968 in Utrecht geboren. Der offizielle Titel von Prinz Friso war Prinz der Niederlande, Prinz von Oranien-Nassau, Junker von Amsberg. Prinz Friso hat einen älteren Bruder, König Willem-Alexander (1967), und einen jüngeren Bruder, Prinz Constantijn (1969).

Das Leben von Prinz Friso

Im Jahr 1986 machte Prinz Friso sein Abitur und ging anschließend an die University of California, Berkeley, um Maschinenbau zu studieren. 1988 begann der Prinz ein weiteres Studium, diesmal in der Luft-und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität Delft, das er 1994 erfolgreich abschloss. Zwischen 1990 und 1995 studierte Prinz Friso auch an der Erasmus-Universität Rotterdam, wo er seinen Master-Abschluss in Betriebswirtschaft machte. Zwei Jahre später erhielt er einen MBA vom European Institute of Business Administration (INSEAD) in Fontainebleau in Frankreich.

Prinz Friso besetzte mehrere soziale Positionen und hatte eine glänzende Karriere, die in der internationalen Unternehmensberatung McKinsey & Company begonnen hatte. Anschließend arbeitete Prinz Friso bei Goldman Sachs International, TNO Space and Wolfensohn & Company und Urenco.

Prinz Friso heiratete am 24. April 2004 in der Oude Kerk in Delft Mabel Wisse Smit. Das Paar hatte sich entschieden, keinen Antrag auf Zustimmung durch das Parlament einzureichen. Infolgedessen war Prinz Friso offiziell kein Mitglied des niederländischen Königshauses mehr und er konnte keinen Anspruch auf den Thron erheben. Prinz Friso, Prinzessin Mabel und ihre Kinder waren jedoch immer noch ein Teil der königlichen Familie. Nach ihrer Hochzeit zogen sie nach London und bekamen zwei Töchter: Luana (26. März 2005) und Zaria (18. Juni 2006).

Der Skiunfall und Tod von Prinz Friso

Am 17. Februar 2012 wurde Prinz Friso bei einem Skiunfall schwer verletzt. Er wurde im österreichischen Skigebiet Lech unter einer Lawine begraben. Der Prinz war für 20 Minuten unter dem Schnee verschüttet, woraufhin fast eine Stunde lang Wiederbelebungsmaßnahmen an ihm durchgeführt wurden. Als Folge des Unfalls erlitt Prinz Friso schwere Schädigungen des Gehirns.

Am 12. August 2013 wurde die offizielle Meldung veröffentlicht, dass Prinz Friso im Alter von 44 Jahren aufgrund von Komplikationen verstorben ist, die durch die Schädigungen des Gehirns durch Sauerstoffmangel während seines Ski-Unfalls in Österreich aufgetreten sind. Nach über einem Jahr, in dem er im Wellington Krankenhaus in London versorgt wurde, wurde er nach Palais Huis ten Bosch verlegt, wo er verstorben ist.

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter