Rembrandt im Rijksmuseum

1106 Mal gesehen

Rembrandt im Rijksmuseum

Das Rijksmuseum ist das holländische Nationalmuseum. In 80 Sälen erzählen 8000 Ausstellungsstücke über die holländische Kunst und über die Geschichte Hollands von 1200 bis heute. Das Rijksmuseum besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen holländischer Meister des Goldenen Jahrhunderts, darunter weltberühmte Namen wie Frans Hals, Johannes Vermeer und natürlich Rembrandt van Rijn. Der absolute Höhepunkt dieser Kollektion ist jedoch die ‚Nachtwache‘ von Rembrandt.

Weiter

Das Rijksmuseum ist das holländische Nationalmuseum. In 80 Sälen erzählen 8000 Ausstellungsstücke über die holländische Kunst und über die Geschichte Hollands von 1200 bis heute. Das Rijksmuseum besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen holländischer Meister des Goldenen Jahrhunderts, darunter weltberühmte Namen wie Frans Hals, Johannes Vermeer und natürlich Rembrandt van Rijn. Der absolute Höhepunkt dieser Kollektion ist jedoch die ‚Nachtwache‘ von Rembrandt.

Nachtwacht
  • In 80 Sälen erzählen 8000 Ausstellungsstücke über die holländische Kunst von 1200 bis heute.
  • Bewundern Sie die holländischen Meister des goldenen Jahrhunderts.
  • Bestaunen Sie die ‚Nachtwache‘, das Spitzenwerk der Sammlung des Rijksmuseums.

Die Ehrengalerie des Museums

Der absolute Höhepunkt dieser Sammlung ist die Ehrengalerie des Museums mit den Publikumslieblingen des Goldenen Jahrhunderts, allen voran – und an einem Ehrenplatz am Ende der Galerie – die ‚Nachtwache‘ von Rembrandt. 1642 entstanden, ist das gewaltige Gemälde immer noch das Wahrzeichen des Rijksmuseums.

Weshalb ist die Nachtwache eigentlich so berühmt?

Der Maler Rembrandt van Rijn war erst 36 Jahre alt, als er die heute weltberühmte ‚Nachtwache‘ im Jahr 1642 malte. Es ist ein Gruppenportrait der schutterij, einer Art Bürgerwehr, die die Stadt Amsterdam beschützte. Der Name ‚Nachtwache‘ stammt aus dem 19. Jahrhundert. Zu dieser Zeit war das Gemälde durch Schmutzablagerungen so dunkel geworden, dass man dachte, es stelle Schützen dar, die nachts Wache hielten. Das Besondere an dem Gemälde ist jedoch gerade das Spiel mit Licht und Dunkel und die ungezwungene Komposition – ein absolutes Novum zu dieser Zeit. Im Allgemeinen wurden derartige Persönlichkeiten damals streng und steif abgebildet. Außerdem gibt es zahlreiche Details zu entdecken: Sehen Sie das Mädchen mit dem Huhn? Oder den kleinen Hund? Das Gemälde war ursprünglich für das Gebäude gedacht, in dem sich heute das Doelen Hotel an der Nieuwe Doelenstraat befindet. Später wurde es ins Rathaus von Amsterdam gebracht, wo man kurzerhand die Ränder abschnitt, damit es an die Wand passte. Im Rijksmuseum hat die ‚Nachtwache‘ einen Platz in der Ehrengalerie.

Mehr über die ‚Nachtwache‘ und andere Höhepunkte des Museums können Sie in unserer gratis RIJKS App (iTunes und Google Play) sehen und hören.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map
Adresse: 
Museumstraat 1
1071XX Amsterdam

Diese Museen muss man sehen

Entdecken Sie die Kunstpaläste Hollands und erfahren Sie mehr über die großen niederländischen Meister.

Klick zur Kunst

Kunst Holland Mini-Magazin 2016

Kunst Holland Magazin – spannende Artikel über Niederländische Kunst und Kultur und dessen Höhepunkte in 2016!

Magazin herunterladen

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter