Schlittschuhe an!

Denise Mosbach, Dienstag, 29. Oktober 2013, 276 Mal gesehen

Schlittschuhe an!

Ich war immer verrückt aufs Eislaufen, schon als Kind. Erst interessierte ich mich nur für Eishockey, aber später waren es die Touren auf Schlittschuhen, die es mir angetan hatten. Am besten selbstverständlich auf Natureis: Kilometer weite märchenhafte Landschaften mit schneebedeckten Wäldern und endlose Eisflächen. Und wenn man sich vorstellt, dass das Eislaufen ursprünglich aus schierer Notwendigkeit entstanden ist: unsere Vorfahren benutzten Rinder- oder Wildknochen, um weite Eisfelder zu überqueren. Diese Eislaufknochen wurden in vielen europäischen Ländern gefunden, so auch hier in Holland.

Weiter

Ich war immer verrückt aufs Eislaufen, schon als Kind. Erst interessierte ich mich nur für Eishockey, aber später waren es die Touren auf Schlittschuhen, die es mir angetan hatten. Am besten selbstverständlich auf Natureis: Kilometer weite märchenhafte Landschaften mit schneebedeckten Wäldern und endlose Eisflächen. Und wenn man sich vorstellt, dass das Eislaufen ursprünglich aus schierer Notwendigkeit entstanden ist: unsere Vorfahren benutzten Rinder- oder Wildknochen, um weite Eisfelder zu überqueren. Diese Eislaufknochen wurden in vielen europäischen Ländern gefunden, so auch hier in Holland.

Seitdem kann man sich das Leben ohne Eislaufen kaum noch vorstellen. Ich war überrascht, wie genau ich die Wettervorhersagen verfolgte. Sobald das Eis dick genug ist, schnallt sich jeder anständige Holländer die Schlittschuhe um. Eine farbenfrohe Mischung aus jungen und jung gebliebenen, vom Anfänger bis zum Profi. Die Wärme und die Herzlichkeit der Eislauf-Gemeinschaft, oder das „Après-Skate“, ist – glaube ich – ebenso wichtig. Wir nennen das ‚koek-en-zopie‘ im Holländischen, was so viel bedeutet, wie sich mit Kuchen und einem heißen Getränk stärken. Das kann übrigens auch ein Gebräu aus Bier, Rum, Eiern, Zimt und Nelken sein. Prost!

Wie gesagt, ich selbst bin Natureis-Fan. Die Seen um Amsterdam, nahe Ankeveen und Loosdrecht, sind herrlich zum Eislaufen. Sie bieten die ultimative Eislauf-Erfahrung in einer typisch holländischen Landschaft. Die Oostvaardersplassen – ein relativ junges Naturschutzgebiet – sind phantastisch und auch nicht zu weit von Amsterdam entfernt. Für echte Sportler gibt es, wenn das Eis dick genug ist, die Elfstedentocht. Dieser ultimative Eisschnelllauf-Wettbewerb geht über 200 Kilometer durch elf Städte in Friesland. Leider kommt es nicht allzu oft vor, dass das Eis auf der gesamten Strecke dick genug ist – zuletzt war das 1997 der Fall. Ich selbst habe die gesamte Route nie zurückgelegt, da man dafür wirklich hart trainieren muss, und so sehr ich das Eislaufen auch liebe, das geht mir dann doch etwas zu weit. Aber man kann auch Teile der Tour laufen, wie ich das Stück von Leeuwarden bis Sneek. Weit genug, um sich die echte Tour vorstellen zu können.

Sollten Sie die Zeit finden, Ihre Schlittschuhe anzuziehen, können Sie auch die Kunstbahn Jaap Eden Baan in Amsterdam aufsuchen. Ein weiterer Tipp wäre De Uithof in Den Haag – eine 400 Meter lange Profistrecke, wo Sie außerdem auch Skilaufen, Karten und sogar Klettern können, falls das Eislaufen nichts für Sie ist.

In der Zwischenzeit verfolge ich den Wetterbericht. Meine Kufen sind geschliffen und bereit für den ersten Lauf der Saison auf Natureis!

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter