Schokland und Urk

97 Mal gesehen

Schokland und Urk

Möchten Sie das ur-holländische Leben aus nächster Nähe erfahren? Besuchen Sie dann die ehemaligen Inseln Urk und Schokland!

Weiter

Mitten im Noordoostpolder in der Provinz Flevoland liegen zwei einzigartige ‚Inseln auf dem Trockenen‘: Schokland und Urk. Diese historischen Orte, an denen bereits seit Jahrhunderten Menschen wohnen, zeigen, wie eng Holland und das Wasser von jeher mit einander verbunden sind.

  • Besuchen Sie das UNESCO Weltkulturerbe Schokland und entdecken Sie die zahlreichen archäologischen Fundorte und nationalen Baudenkmäler
  • Spazieren Sie durch die Gässchen von Urk und genießen Sie fangfrischen Fisch im gemütlichen Hafen
  • Erfahren Sie alles über die Geschichte von Flevoland in Batavialand

Was können Sie in Schokland und Urk unternehmen?

Schokland, eine Jahrhunderte alte Insel in der ehemaligen Zuiderzee, liegt seit der Eindeichung des Noordoostpolders sprichwörtlich ‚auf dem Trockenen‘. Mit zahlreichen nationalen Baudenkmälern und besonderen Siedlungshügeln (Warften) ist Schokland ein wirklich beeindruckender Ort. Über 160 archäologische Fundstellen zeigen hier die Entwicklung und die Kultur der Bewohner Schoklands: von Jägern und Sammlern über Bauern bis hin zu Polder-Bewohnern. So wurden im Jahr 1984 sogar über 4000 Jahre alte Fußabdrücke von Menschen gefunden, die im Museum Schokland zu bewundern sind!

Jahrhunderte lang war dies eine dicht besiedelte Insel, auf der die Menschen von der Fischerei und dem Überseehandel lebten. Die kontinuierliche Bedrohung durch Sturmfluten und Überschwemmungen zwangen die Schokkers – bis auf den Leuchtturmwärter – die Insel zu verlassen. Als später Teile der ehemaligen Zuiderzee, das heutige IJsselmeer, trockengelegt wurden, verlor Schokland auch seine Orientierungsfunkton für die Schifffahrt und wurde zu einer ‚Insel im Polder‘. Diese ehemalige Insel wurde als erstes Monument Hollands in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen.

Auch die Geschichte von Urk reicht Jahrhunderte zurück und ist nach wie vor in der Kultur dieses Ortes zu spüren. In diesem stimmungsvollen Fischerort wird noch immer Dialekt gesprochen, und Sie können hier herrlich durch die alten Gässchen oder ‚ginkies‘ spazieren. Sie finden dort auch einen gemütlichen Hafen, in dem Sie fangfrischen Fisch kosten und den Leuchtturm besuchen können. Die Baudenkmäler und das Museum sind ebenfalls eine Stippvisite wert. Eine Bootstour über das IJsselmeer müssen Sie gemacht haben. Aber bitte beachten Sie, dass der Sonntag für die gläubigen Urker der Tag der Ruhe ist, deshalb sollten Sie Ihren Besuch am besten unter der Woche oder an einem Samstag planen.

Für beide ‚Inseln‘ gilt, dass es sich heute um herrliche Orte voller schöner Kultur und Geschichte handelt.

Die Umgebung von Schokland und Urk

Und wenn Sie schon einmal in Schokland und Urk zu Besuch sind, ist eine Stippvisite nach Batavialand ebenfalls zu empfehlen. Hier erfahren Sie alles über die Entstehungsgeschichte der Provinz Flevoland und über die Geschichte der holländischen Schifffahrt. Auch ein Besuch des Naturgebietes Oostvaarderplassen und der gemütlichen Hansestadt Kampen sind absolut zu empfehlen.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter

Niederlande Wasserland

Nicht weniger als 26 Prozent unseres Landes liegen unter dem Meeresspiegel. Wie wir mit Wasser umgehen und es genießen, können Sie an verschiedenen Orten sehen und erleben.

Weiter