Segelschein

838 Mal gesehen

Segelschein

Für das Erlangen eines Bootsführerscheins müssen Sie sich zuerst entscheiden, welches Gewässer Sie bevorzugen oder ob Sie bereit sind, auch die Prüfung für die offene See zu absolvieren. Es gibt fünf verschiedene Arten des Bootsscheins.

Weiter

Für das Erlangen eines Bootsführerscheins müssen Sie sich zuerst entscheiden, welches Gewässer Sie bevorzugen oder ob Sie bereit sind, auch die Prüfung für die offene See zu absolvieren.

Es gibt fünf verschiedene Arten des Bootsscheins. Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel) unter 15 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) auf den Binnenschifffahrtsstraßen, vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Eine andere Art des Führerscheins ist der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See), der zum Führen von Motorbooten und Segelyachten unter Motor von jeweils über 11,03 kw (15 PS) auf den holländischen Seeschifffahrtsstraßen berechtigt. Dies sind vereinfacht ausgedrückt die Küstenmeere und angrenzende Gewässer. Die Prüfung zum Sportbootführerschein See kann in jeder DHH-Segelschule absolviert werden.

Der Sportbootführerschein See wird international als Motorbootschein anerkannt. Für höhere Küstensegelscheine ist der Sportbootführerschein See zudem als Prüfungsvoraussetzung zwingend vorgeschrieben. Wenn Sie diesen Schein in der Tasche haben, können Sie den Sportküstenschifferschein (SKS) absolvieren. Dieser amtliche Führerschein ist das am meisten angestrebte erste "Karriereziel" für angehende Hochseesegler. Er wird empfohlen für Schiffsführer, die mit einer Yacht in Küstenrevieren bis 12 Seemeilen vor der Küste segeln wollen. Der SKS wird von vielen Yacht-Charterbetrieben als Befähigungsnachweis gefordert. Die nächste Etappe ist dann der Sportseeschifferschein (SSS). Der SSS ist der amtliche, empfohlene Segelschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 sm und Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer). Der höchste Rang für einen Schein ist der Sporthochseeschifferschein (SHS). Dieser Segelschein ist zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in der weltweiten Fahrt (alle Meere) geeignet.

Wenn Sie jetzt die Lust auf abenteuerliche Freiheit gepackt hat, dann wagen Sie ihren ersten Schritt in Richtung Segler.

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter