Theo van Doesburg

14 Mal gesehen

Theo van Doesburg

Entdecken Sie den weitreichenden Einfluss dieses holländischen Künstlers auf moderne Kunst, Architektur und modernes Design.

Weiter

Theo van Doesburg, geboren in der holländischen Stadt Utrecht, gründete in enger Zusammenarbeit mit Künstlerfreunden wie Piet Mondrian und Bart van der Leck die Kunstbewegung De Stijl. Sein Einfluss auf die moderne Kunst, Architektur und Design hat nicht nur in Holland sondern weltweit viele Spuren hinterlassen. Erfahren Sie mehr über sein Leben und darüber, wo Sie seine Werke bewundern können.

  • Entdecken Sie das Leben und das Werk von Theo van Doesburg
  • Erfahren Sie, wie er 1917 zusammen mit Piet Mondrian und Bart van der Leck das einflussreiche Kunstjournal De Stijl und die gleichnamige Kunstbewegung gründete
  • Informieren Sie sich, wo Sie heute seine Kunst und Architektur finden

Das Leben von Theo van Doesburg

Theo van Doesburg gilt als der Gründer von De Stijl. Das 1883 in Utrecht geborene Multitalent wurde Maler, Architekt und Schriftsteller. Aber ebenso wie mit seinen Werken übte er durch die Förderung der Ideale der Kunstbewegung De Stijl Einfluss aus: Optimismus, Modernität und das Finden des wahren Ausdrucks in der Abstraktion. Er gründete das Kunstjournal De Stijl, das erstmals 1917 in Leiden veröffentlicht wurde, und stand Piet Mondrian und anderen De-Stijl-Künstlern nahe. Das erste De-Stijl-Manifest wurde in vier Sprachen veröffentlicht, um die Bewegung ins Bewusstsein der internationalen Kunstwelt zur rücken.

1920 traf Van Doesburg seine spätere Frau Nelly, selbst Musikerin und Avantgarde-Künstlerin, und gemeinsam gingen sie nach Weimar, um sich der Bauhaus-Bewegung anzuschließen. Hier wuchs Van Doesburgs Faszination für andere neue Kunstbewegungen, wie Dada und Konstruktivismus. Dennoch blieb er alleiniger Herausgeber des Journals, bis zur letzten Ausgabe im Jahr 1928. Theo van Doesburg starb 1931 in Davos.

Werke von Theo van Doesburg

Van Doesburgs Interesse für De Stijl wurde in der friesischen Stadt Drachten geweckt, wo er sich mit zwei Brüdern anfreundete, woraus eine Zusammenarbeit entstand: dem Dichter Evert und dem Maler Thijs Rinsema. Sie machten ihn mit dem Architekten Cees Rienks de Boer bekannt, der für die Gemeinde tätig war und über den Van Doesburg seinen ersten großen Auftrag erhielt: die Entwicklung eines Farbschemas für 16 Wohnhäuser. In Übereinstimmung mit der Verwendung von Primärfarben im Sinne von De Stijl entstand das farbenfrohe sogenannte Papageien-Viertel. Van Doesburg fertigte darüber hinaus farbenfrohe Bleigasfenster für ein Schulgebäude an, die mittlerweile in Museum Dr8888 zu bewundern sind.

Van Doesburg wurde auch sehr durch die Stadt Leiden inspiriert und malte die Stadt von den Fenstern verschiedener Studios aus, in denen er arbeitete. Dennoch fühlte er sich berufen, die Ideale von De Stijl international zu verbreiten, und zog deshalb zunächst nach Weimar, wo er den Bauhaus-Pionier Walter Gropius kennenlernte und Vorlesungen über De Stijl hielt, und später nach Paris.

Ab 1925 verwendete Van Doesburg diagonale Linien in seinen Gemälden. Mit diesem Schritt differenzierte er sich von anderen De-Stijl-Künstlern – insbesondere Mondrian, der jegliche schrägen Elemente in seiner Kunst ablehnte.

Van Doesburg war jedoch stets an einem Austausch mit anderen Künstlern interessiert. Mit dem jungen Architekten Cor van Eesteren entwickelte er Entwürfe für das spektakuläre ‚Maison d’ Artiste‘, welches, wenngleich es nie verwirklicht wurde, großen Einfluss auf künftige Entwürfe hatte. Und er arbeitete mit Georges Vantongerloo, Sophie Taeuber-Arp und Hans Arp im Kunstzentrum und Café Aubette in Strasbourg zusammen. In diesen Architekturarbeiten kam der Wunsch Van Doesburgs zum Ausdruck, den Menschen nicht vor sondern in die Kunst hinein zu versetzen.

Wo finden Sie Werke von Theo van Doesburg?

Der größte Teil von Van Doesburgs Werk und Einfluss ist in Holland zu sehen. In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 wird eines der Wohnhäuser im Papageien-Viertel von Drachten – das Van Doesburg-Rinsemahuis (Van-Doesburg-Rinsema-Haus) – für Besucher zugänglich gemacht; und seine berühmten Bleiglasfenster sowie das Gouache-Bild ‚Der Bogenschütze‘ sind in Museum Dr8888 zu bewundern. Oder besuchen Sie im Sommer 2017 das Zentrum von Leiden, wo eine Freilicht-Ausstellung mit unter anderem einem Prototyp des ‚Maison d’Artiste‘ organisiert wird. Sowohl das Gemeentemuseum Den Haag als auch das Kröller-Müller Museum in Otterlo zeigen zahlreiche der Werke Van Doesburgs und organisieren 2017 verschiedene De-Stijl-Ausstellungen, um das 100-jährige Jubiläum der Bewegung zu feiern. Übrigens verfügt das Kröller-Müller auch über eine immense Sammlung der Werke Vincent van Goghs.

Besuchen Sie das Mondriaanhuis in Amersfoort und Villa Mondriaan in Winterswijk, um sich in die frühen Jahre von Piet Mondrian zu vertiefen, dem Künstlerfreund Van Doesburgs und Mitbegründer von De Stijl.

Tipp der Redaktion:

Entdecken Sie den Einfluss Theo van Doesburgs in der friesischen Stadt Drachten. Besuchen Sie ein Museumswohnhaus im sogenannten Papageien-Viertel, und entdecken Sie moderne Kunstschätze im Museum Dr8888.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map
Adresse: 
Museumplein 2
9203DD Drachten

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter

Mondriaan bis Dutch Design

Feiern Sie 2017 das 100-jährige Jubiläum von De Stijl. Bestaunen Sie die die typischen De-Stijl-Kunstwerke und entdecken Sie Dutch Design.

Weiter