Tompoes

4263 Mal gesehen

Tompoes

The tompoes is a traditional Dutch pastry that is often served with afternoon coffee or at celebratory events like birthdays. It's similar to what's known as a Napoleon in the United States, Napoleonbakelse in Sweden and Finland, and Napoleon-cake in Norway and Denmark. In Holland and Belgium it is called a tompoes, or tompouce.

Weiter

Tompoes ist ein traditionelles holländisches Gebäck, das häufig am Nachmittag zum Kaffee oder zu feierlichen Anlässen wie Geburtstagen serviert wird. Es ähnelt einem Napoleon in den USA, Napoleonbakelse in Schweden und Finnland oder einem Napoleon-Kuchen in Norwegen und Dänemark. In Holland und Belgien wird dieses Gebäck als tompoes oder tompouce bezeichnet.

Was die holländische Variante so besonders macht, ist die süße rosafarbene (oder zum Königstag orangefarbene!) Glasur auf dem Gebäck, häufig auch noch mit einem Extrastreifen Schlagsahne verziert. Dieses Gebäck ist allseits beliebt und ganz im Sinne des nationalen Gefühls für Humor die traditionelle Wahl für den ersten Besuch bei den künftigen Schwiegereltern, bei denen man selbstverständlich einen guten Eindruck hinterlassen möchte, und das wird nicht ganz einfach mit Gebäck, das beim ersten Biss in Stücke fällt.

Sowohl tompoes als auch Bossche Bol sind köstliche Gebäcksorten, die ausgesprochen schwierig zu verzehren sind: sowohl mit der Hand als auch mit Besteck ist absolutes Chaos vorprogrammiert. Sollten Sie sie deshalb jemals in einer Situation serviert bekommen, in der es nicht so sehr auf gute Tischmanieren ankommt, halten Sie die untere Lage einfach zwischen Daumen und Zeigefinger fest und beißen Sie herzhaft ein Stück von der schmalen Seite ab.

Tompoes

  • 250 ml Milch
  • 1 Vanillestange (oder 1 EL Vanillearoma)
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL Mehl
  • etwas Salz
  • 1 Blatt Blätterteig
  • 1 Ei, aufgeschlagen
  • 3 EL Puderzucker
  • 2 TL Milch
  • 1 Tropfen rote Speisefarbe oder roter Beerensaft

Milch erhitzen, Vanilleschote hinzugeben und 15 Minuten lang köcheln lassen. Eigelb mit Zucker, Salz und einem EL Mehl verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Vanilleschote aus der Milch nehmen, öffnen und das Mark herausschaben (oder das Vanillearoma) in die Milch geben und rühren. Zwei Esslöffel warmer Milch in die Eigelb-Masse rühren und dann das restliche Mehl hinzugeben. Diese Masse vorsichtig in die warme Milch im Topf geben, bei geringer Hitze rühren, bis eine feste Masse entsteht. Vom Herd nehmen und mit Plastikfolie abdecken, damit beim Abkühlen keine Haut entsteht.

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech oder einen Topf einfetten. Den Blätterteig in 4 Rechtecke teilen und auf das Backblech legen. Mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen, mit einer Gabel mehrmals in den Blätterteig stechen und diesen anschließend fünfzehn Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen – Vorsicht, nicht die Finger verbrennen!, und schnell aber vorsichtig die jeweils oberste Schicht ablösen. Alle acht Blätterteigstücke auf einem Rost abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit der restlichen Milch und der roten Speisefarbe zu einer dicken Glasur verrühren.
Auf den unteren Hälften der gebackenen Blätterteigscheiben die abgekühlte Vanillecreme verteilen. Mit der entsprechenden oberen Hälfte abdecken. Anschließend die rosafarbene Glasur darüber geben: trocknen lassen und genießen!

Entdecken Sie Holland zu jeder Saison

Holland ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss! Entdecken Sie die besten Urlaubstipps für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Weiter