Mit dem Auto nach Holland

44 Mal gesehen

Die Niederlande sind ideal zum Autofahren. Die Straßen sind in ausgezeichnetem Zustand und Straßenmarkierungen und -schilder sorgen für Übersichtlichkeit. Von Amsterdam aus erreichen Sie die meisten Städte, wie Utrecht, Rotterdam, Den Haag, Delft und Leiden, innerhalb einer Autostunde. Groningen und Maastricht liegen etwa zwei Stunden entfernt. In Holland gibt es nur zwei Mautstraßen: die beiden Tunnel „Westerscheldetunnel“ und „Dordse Kil“.

Treibstoff

Autos fahren in Holland mit Benzin oder Diesel. Die Art des Treibstoffs kann an den Zapfsäulen der Tankstellen abgelesen werden. Manche Autos in Holland werden auch von Flüssiggas (LPG) angetrieben. 

Tankstellen sind in der Regel 7 Tage die Woche geöffnet und verkaufen Diesel, Benzin und meist auch Flüssiggas.  

Geschwindigkeitsbegrenzung

Die Höchstgeschwindigkeit auf den nationalen Schnellstraßen liegt zwischen 100 und 130 km/h. Innerorts liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 50 km/h bzw. in manchen Fällen bei 80 km/h.

Geschwindigkeitsüberschreitung

In den Niederlanden gibt es viele Radarkameras und andere Vorrichtungen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung, Telefonieren währen des Fahrens, Fahren unter Alkoholeinfluss und Überfahren einer roten Ampel können sich schnell auf mehrere hundert Euro belaufen.