Eyewitness museum

95 Mal gesehen

Eyewitness museum

Vertiefen Sie sich in Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg, in lebensechten und lebensgroßen Darstellungen in diesem innovativen Museum.

Weiter

Das innovative Eyewitness Museum in Beek, nahe der im Süden Hollands gelegenen Stadt Maastricht, das 2013 eröffnet wurde, nutzt überzeugende Erzähltechniken, um die Besucher durch die europäische Geschichte des Zweiten Weltkrieges zu führen.

  • Ein Muss für jeden, der mehr über die Geschichte des Zweiten Weltkrieges in Europa erfahren möchte.
  • Erleben Sie die Geschichte des Zweiten Weltkrieges anhand lebensgroßer Dioramen.
  • Seltene und bisher nie gezeigte Ausstellungsobjekte.

Kriegs-Dioramen im Eyewitness Museum

Erleben Sie den Zweiten Weltkrieg in 13 lebensechten Dioramen, in denen 142 lebensgroße Figuren ergreifende Kriegsszenen darstellen. Von der düsteren Realität der Schützengräben bis hin zum Alltag im besetzten Holland, wurden für die Szenen ausschließliche Original-Kleidungsstücke und Objekte aus dem Zweiten Weltkrieg verwendet, um den Kriegsalltag in Europa möglichst authentisch darzustellen. Zusätzlich dazu können die Besucher eine Vielzahl von Gegenständen aus dem Zweiten Weltkrieg bestaunen und Augenzeugenberichte anhand von Briefen, Filmmaterial, Fotos und interaktiven Medien entdecken. 

Ein Museum der Geschichten

Im Mittelpunkt des Eyewitness Museums steht die Geschichte des fiktiven deutschen Fallschirmspringers August Segel, eines Soldaten der 1. Fallschirmjäger-Division, die später zum Teil in die Hermann Göring Division eingegliedert wurde. Segel führt die Besucher durch seine Kriegserlebnisse, von seiner Einberufung in die deutsche Armee im Jahr 1935, über die fürchterliche Zeit an der Front in Frankreich, Russland und Belgien, bis zu den letzten Kriegstagen in Berlin. Anhand seiner Geschichte bietet das Museum persönliche Einblicke in das Leben auf den Schlachtfeldern und die zahlreichen Entbehrungen, die Soldaten und Zivilisten während der Jahre des Zweiten Weltkriegs erleiden mussten.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Eyewitness Museum ist Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr (in den Monaten Juli und August auch montags) sowie samstags und sonntags von 12:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Das Museum ist am Neujahrstag, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag und am Ostersonntag geschlossen. Das Museum ist leider nicht für Rollstuhlbenutzer zugänglich. Haustiere sind nicht zugelassen.

Eintrittspreise: Erwachsene €10, Kinder (4-12) €6, Senioren (65+) €8, Familienticket €22 (gültig für zwei Erwachsene und ein Kind - jedes zusätzliche Kind kostet €3).

Unterbringungs-Tipps

Übernachten Sie im Süden der Provinz Limburg und folgen Sie der Liberation Route Europe. Die historische Stadt Maastricht bietet eine große Auswahl an unvergesslichen Übernachtungsmöglichkeiten.

Wir empfehlen

Die Provinz Limburg ist Teil der Liberation Route Europe. Dies war die erste holländische Provinz, in der die Alliierten im September 1944 einmarschierten. Zu den wichtigsten Schlüsselstellen der Befreiung Limburgs zählen der Amerikanische Soldatenfriedhof Margraten, nahe Maastricht, wo 8.301 US-amerikanische Soldaten ihre letzte Ruhestätte fanden, und Ysselsteyn, der größte Soldatenfriedhof Hollands.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Eyewitness museum
Adresse: 
Maastrichterlaan 45
6191AB Beek

Informationszentrum 'Slag om Arnhem' - Arnheim

Am Fuße der historischen John Frostbrug in Arnheim, auch bekannt als ‚a bridge too far‘ (Originaltitel des Kriegsfilms ‚Die Brücke von Arnheim‘), befindet sich das Informationszentrum 'Slag om Arnhem'

Weiter