Rietveldpaviljoen Amersfoort

96 Mal gesehen

Rietveldpaviljoen Amersfoort

Betreten Sie nach der Wiedereröffnung des Rietveldpaviljoens eines von Gerrit Rietvelds wichtigsten späten Werken.

Weiter

Als die pittoreske Stadt Amersfoort im Jahr 1959 ihr 700-jähriges Bestehen feierte, wurde der Künstler und Architekt Gerrit Rietveld beauftragt, ein spezielles, der modernen Kunst gewidmetes Zentrum zu gestalten. Der daraus entstandene Rietveldpaviljoen wurde ganz im Sinne der Ästhetik der Kunstbewegung De Stijl gestaltet. Im September 2017 wird er im Rahmen der landesweiten Feierlichkeiten zu 100 Jahre De Stijl: Von Mondrian bis zu Dutch Design wieder seine Türen für Besucher öffnen.

  • Der Rietveldpaviljoen war 50 Jahre lang als dedizierte Kunsthalle öffentlich zugänglich.
  • Im September 2017 wird die Galerie mit einer speziellen Ausstellung im Rahmen der landesweiten Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Kunstrichtung De Stijl wiedereröffnet.
  • Bestaunen Sie einige von Rietvelds großartigsten architektonischen und Design-Werke im Rahmen einer speziellen Ausstellung.

Der Rietveldpaviljoen - die erste dedizierte Kunsthalle der Hollands

Der Rietveldpaviljoen befindet sich im Zonnehof, nur wenige Straßen außerhalb des historischen Stadtzentrums von Amersfoort. Bürgermeister Hermen Molendijk war ein Fan moderner Architektur und erkannte die Gelegenheit, diesen Ort für den 700. Jahrestag der Stadtgründung in einem Gemeinschaftsraum zu verwandeln. Er beauftragte den holländischen Künstler und Architekten Gerrit Rietveld, der mit seinen progressiven architektonischen Entwürfen und seinem Möbeldesign bereits internationale Anerkennung erworben hatte.

Der Rietveldpaviljoen ist in seiner Einfachheit, mit seinen geometrischen Formen und seiner Nutzung von Licht und Raum architektonisch äußerst interessant. Funktionalität war ein wichtiger Aspekt in Rietvelds Design-Ästhetik, und demzufolge auch die Philosophie von De Stijl. Das Gebäude sollte als Ausstellungsraum für progressive Kunstwerke dienen, und Rietveld stellte sicher, dass diese dank der raumhohen Fenster und des luftigen, großzügigen Layouts optimal zur Geltung kommen.

Nahezu 50 Jahre lang diente der Rietveldpaviljoen als Ausstellungsraum für moderne Kunst, Skulpturen und Schmuck. Er brachte die Einwohner von Amersfoort zusammen und präsentierte auch verschiedene internationale Ausstellungen. Die Kunsthalle wurde 2007 geschlossen, wird jedoch für eine mit großem Interesse erwartete Ausstellung 2017 wiedereröffnet.   

Ausstellung: ‚Über De Stijl hinaus: Gerrit Rietveld und die 1950er Jahre‘

Wenn Holland das 100-jährige Jubiläum seiner einflussreichsten Kunstbewegung feiert, wird der Rietveldpaviljoen nicht nur wiedereröffnet, sondern zeigt auch eine Auswahl nationaler Kunstschätze in einer inspirierenden Ausstellung. ‚De Stijl voorbij Gerrit Rietveld en de jaren vijftig‘ (Über De Stijl hinaus: Gerrit Rietveld und die 1950er Jahre) zollt den drei Facetten von De Stijl Tribut: der Kunsthalle selbst als Ausdruck der De-Stijl-Architektur, dem Zeitgeist der 1950er Jahre und dem Einfluss, den Rietvelds Werk nach wie vor auf Dutch Design hat. Höhepunkte der Ausstellung sind Rietvelds innovativer ‚Amersfoortse Stoel‘ (Amersfoorter Stuhl, 1949), Modelle des Rietveldpaviljoens und anderer Pavillons, die in diesem Zeitraum entstanden sind, sowie Möbelstücke, die für den UNESCO-Presseraum in Paris entworfen wurden.

In der näheren Umgebung

Die Stadt Amersfoort bietet einen wahren Schatz an künstlerischer Inspiration. Verbinden Sie Ihren Aufenthalt mit einem Besuch der Kunsthal KAdE, in der vom 6. Mai bis 3. September 2017 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums ebenfalls De Stijl Kunstwerke ausgestellt sind. Die Kunsthal KAdE ist von Dienstag bis Sonntag von 11:00–17:00 Uhr geöffnet (ausgenommen: Königstag und 1. Weihnachtsfeiertag). Der Eintrittspreis beträgt € 10 für Erwachsene, für Kinder/Jugendliche bis 17 Jahre ist er kostenlos. Oder Sie besuchen das Mondriaanhuis, wo Mondrian geboren wurde.

Öffnungszeiten

Vom 13. September 2017 bis zum 8. Januar 2018 ist der Rietveldpaviljoen von Dienstag bis Sonntag von 11:00–17:00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt € 8.

Tipps der Redaktion

Utrecht und Amersfoort bieten zahlreiche Möglichkeiten, um sich in De Stijl und Dutch Design zu vertiefen. Neben den Rietveld Kunstwerken im Centraal Museum sollten Sie auf jeden Fall auch dem Rietveld Schröder Haus in Utrecht einen Besuch abstatten: ein Meisterwerk der modernen Architektur, das sogar in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Oder folgen Sie den Spuren von De Stijl in Amersfoort, und besuchen Sie das Haus, in dem Mondrian geboren wurde, mittlerweile als Mondriaanhuis Museum bekannt.