Das authentische Holland

36 Mal gesehen

Nur unweit von Amsterdam liegt eine der authentischsten Gegenden Hollands. Hier können Sie die Zaanse Schans, das erste Industriegelände der Welt, besichtigen und gleichzeitig die ursprüngliche Atmosphäre zahlreicher außergewöhnlicher Dörfer am IJsselmeer erleben.

Die Zaanse Schans

In der Zaanse Schans können Sie das 21. Jahrhundert hinter sich lassen. Die meisten der traditionellen Holzhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind grün-weiß gestrichen, Bäume säumen die Kopfsteinpflasterstraßen und Windmühlen den Fluss. Über die Kanäle führen malerische gewölbte Brücken und über allem liegt eine ruhige, friedliche Atmosphäre. Die Ortschaft ist jedoch mehr als ein Freilichtmuseum, sie ist eine echte Gemeinschaft, ein lebendiges und betriebsames Dorf.

Die Zaanse Schans bietet zahlreiche Aktivitäten und kulturelle Highlights. Dazu zählen die in einer reizenden Teestube aus dem 18. Jahrhundert untergebrachte Zinngießerei, das Uhrenmuseum, ein traditioneller Lebensmittelladen, das Haus einer reichen Händlerfamilie, in dem Sie eine Sammlung traditioneller Kostüme besichtigen können, eine Käserei, einen Laden für Holzschuhe und mehrere Windmühlen. Mit all dem repräsentiert die Zaanse Schans ein authentisches Stück Holland.

Die Dörfer Nordhollands

In der Provinz Nordholland erstrecken sich entlang des riesigen Süßwassersees IJsselmeer zahlreiche Dörfer, die ihren typischen Charakter bewahrt haben. Neben Wassersport und Angeln bietet sich die Gegend für lange Radtouren entlang des Ufers an – diese Strecke ist nicht umsonst eine der beliebtesten Radrouten der Niederlande. Sie führt vorbei an malerischen Handelsstädten, die bis ins Jahr 1602 zurückreichen, als die Niederländische Ostindien-Schifffahrtsgesellschaft gegründet wurde.
Die isolierte Inselgemeinde Marken wurde erst 1957 durch den Bau des Deichs mit dem Festland verbunden. Die meisten Bewohner sind nach wie vor traditionell gekleidet. Viele der alten Häuser wurden auf Anhöhen errichtet, um sie vor Überflutungen zu schützen.

Für einen entspannten Tagesausflug empfehlen wir Ihnen einen Besuch in Monnickendam, einer niederländischen Stadt wie aus dem Bilderbuch. Das benachbarte, im 17. Jahrhundert entstandene Städtchen Broek in Waterland ist von einer atemberaubenden Landschaft umgeben.
In Volendam ist das Brauchtum so lebendig wie eh je! Neben den Trachten, die Sie dort bewundern können, ist die Stadt auch für ihren frischen Fisch berühmt, der beim malerischen Hafen zum Verkauf steht. Die ungewöhnlichen Häuser der Stadt wurden kreuz und quer gebaut. Passen Sie auf, dass Sie sich nicht in dem Labyrinth enger Straßen und Gassen verlaufen.

Das benachbarte Edam kann eine bemerkenswerte Seefahrtsgeschichte aufweisen, ist aber vor allem für den berühmten Edamer Käse bekannt. Wie in Alkmaar und Gouda findet auch hier in den Sommermonaten ein Käsemarkt statt.

Das nur auf dem Wasserweg erreichbare Zuiderzeemuseum in Enkhuizen lässt die Geschichte der Stadt wieder aufleben. Dort wurden typische Häuser, Läden und Werkstätten dieser Zuiderzee-Stadt nachgebaut.

Der Beemster ist der erste sogenannte Polder der Niederlande und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Weitere hübsche Dörfer in dieser Gegend sind Graft und De Rijp.


Mehr in dieser Region