Parlamentarische Monarchie

7 Mal gesehen

Die niederländische Regierung

König Willem-Alexander ist das niederländische Staatsoberhaupt. Zusammen mit den Ministern stellt sie die niederländische Regierung dar. Der Ministerpräsident ist der Kabinettschef (Minister und Staatssekretäre). Die Niederlande sind eine parlamentarische Monarchie mit einer parlamentarischen Demokratie; das bedeutet, dass das Parlament die Entscheidungen trifft.

Die Niederlande haben ein Mehrparteiensystem. Alle vier Jahre wird ein neues Parlament gewählt. Das Parlament besteht aus einem Senat ("Eerste Kamer") und einer Abgeordnetenkammer ("Tweede Kamer"). Letztere entwirft gemeinsam mit dem Kabinett Gesetze und überwacht deren Umsetzung, während der Senat die Abgeordnetenkammer überwacht.

Die parlamentarische Monarchie

Die Niederlande sind eine parlementarische Monarchie. Das bedeutet, dass die Position der Königin oder des Königs in der Verfassung festgelegt ist. Der König oder die Königin ist das Oberhaupt des niederländischen Staats und stellt zusammen mit den Ministern die Regierung. König Willem-Alexande rist seit 2013 das Oberhaupt des Königreichs der Niederlande.