Im Veranstaltungskalender

1 Mal gesehen

Möchten Sie erfahren, welche Ausstellungen Sie ab der Wiedereröffnung des Mauritshuis am 27. Juni 2014 erwarten können? Wir haben sie für Sie zusammengestellt.

  • Erfahren Sie alles über die besondere Geschichte und die bizarren Bewohner des Mauritshuis.
  • Bewundern Sie 36 besondere Werke aus der ‚Frick Collection‘, erstmals in Europa!
  • Entdecken Sie, wie holländische Maler aus dem 17. Jahrhundert ‚selfies‘ machten.

Mauritshuis: Das Gebäude

27. Juni 2014 bis einschließlich 4. Januar 2015

In dieser Ausstellung stehen die reiche Geschichte und die besonderen Bewohner des Gebäudes im Mittelpunkt. Hier erfahren Sie, dass Johan Maurits (1604-1679), Graf von Nassau-Siegen, zwischen 1633 und 1644 ein Wohnhaus neben dem Binnenhof erbauen ließ. Aber auch, dass das Mauritshuis als Gästehaus für so illustre Personen wie Karl II. und den Herzog von Marlborough diente. Dann war es im achtzehnten Jahrhundert erst eine Militärschule und Nationalbibliothek und schließlich ein Museum.   

Höhepunkte aus der ‚Frick Collection‘

5. Februar 2015 bis einschließlich 10. Mai 2015

36 Spitzenwerke aus dieser einzigartigen Sammlung des reichen New Yorker Magnaten werden im Mauritshuis zu sehen sein. Und das ist eine Premiere in Europa! Als Dank für die Leihgabe von unter anderem dem ‚Das Mädchen mit dem Perlenohrring‘ und ‚Der Goldfink‘, werden neben einem Van Eyck und einem Van Ruijsdael Werke von John Constable, Ingres, Cimabue, Memling, Liotard und Gainsborough zu bewundern sein. Absolut einzigartig!

Rembrandt? Der Fall Saul und David

11. Juni 2015 bis einschließlich 13. September 2015

Eine sehr originelle Ausstellung, die auf ein einzelnes Gemälde ausgerichtet ist, und zwar auf ‚Saul und David‘. Dieses Gemälde wurde vor kurzem restauriert und in dieser Ausstellung wird zu sehen sein, welche Entdeckungen man dank neuer Apparatur und moderner Forschungsmethoden über das Entstehen, die Geschichte und die Zuweisung des Gemäldes gemacht hat. Eine Art Crime Scene Investigation, aber dann für die Kunst.

Das holländische Selbstportrait

8. Oktober 2015 bis einschließlich 3. Januar 2016

Als letzte Ausstellung des Eröffnungsprogramms zeigt das Mauritshuis eine Serie holländischer Selbstportraits aus dem 17. Jahrhundert, man könnte sie auch als ‚selfies‘ aus 17. Jahrhundert bezeichnen. Eine einzigartige Ausstellung von Werken, in denen sich berühmte Künstler einem Genre widmeten, mit dem sie sich selbst äußerst verletzlich zeigen. Eine wirklich besondere Ausstellung, die Sie keinesfalls verpassen sollten!