Rundfahrten

2 Mal gesehen




Wie wär's mit einer gemütlichen Bootstour? An Deck sitzen und eine Tasse Kaffee genießen, während eine beschauliche Landschaft vorüber zieht. Unterwegs zu einem Spaziergang ins Grüne anlegen oder zu einem Shoppingbummel durch eine malerische Hansestadt. Unterschiedlichste Möglichkeiten für eine erholsame Bootsfahrt durch den Osten der Niederlande laden ein. 

Historische Frachtboote

Bis ins 19. Jahrhundert wurden Leben und Handel in Borculo maßgeblich vom Flüsschen Berkel geprägt. Obwohl die Berkel aufgrund ihrer geringen Wassertiefe nur mit Spezialschiffen, den "Berkelzompen" zu befahren war, diente sie lange Zeit als wichtiger Handelsweg. Mittlerweile wurden diese Frachtschiffe wiederentdeckt: 1998 lief die erste "neue" Berkelzomp vom Stapel. Zu gemütlichen Rundfahrten legen die Schiffe beispielsweise in Borculo ab. Auch in Enter legten früher "Zompen" ab, die Güter über den Fluss Regge beförderten. Heute startet noch ein solches Boot in dem kleinen Hafen von Rijssen zu Rundfahrten. 

Auf Tagestour

Während der Sommermonate ist Doesburg Startpunkt für Tagestouren über die IJssel und die Alte IJssel. Doch auch größere Fahrten werden unternommen - zum Beispiel über IJssel und Rhein bis in die Grenzstadt Emmerich. Auch von Deventer, Kampen, Zwolle oder den Orten im Kop van Overijssel aus starten ganz- oder halbtägige Touren über die vielen Wasserwege der Region. 

Im "Flüsterboot"

Von April bis September bietet sich in Zutphen eine ganz besondere Variante der Stadterkundung an. Während dieser Monate kreuzen vor den Toren der Stadt die so genannten „Flüsterboote“ (Elektroboote) "`t Kofschip" und "Graaf Otto". Wer hier zusteigt, dem gewährt der Kapitän besondere Einblicke in die Geschichte der Stadt Zutphen. 

Durch die Natur

Die Tagestour durch die Naturgebiete De Weerribben und De Wieden beginnt in Blokzijl. An Bord erwartet die Passagiere schon frischer Kaffee mit dem Gebäck "Blokzijler Brok". Es geht über das Giethoornse Meer nach Ossenzijl. Hier, mitten im Herzen des Nationalparks, wird am Naturaktivitätenzentrum der Staatlichen Forstverwaltung ein Zwischenstopp eingelegt. Schließlich führt die Tour über das Venedig der Niederlande Giethoorn zurück nach Blokzijl.