Holländischer Brotbelag

Holländer kommen keinen einzigen Tag ohne ihr Brot und ihren Brotbelag aus. Roggenbrot, Zwieback, Frühstückskuchen, Rosinenbrötchen... Holländer verzehren Brot zum Frühstück und Mittagessen. Logisch also, dass es hier auch eine große Auswahl an Brotbelag gibt. Natürlich haben wir Wurst und Käse... viel Käse, aber auch zahlreiche spezielle Süßigkeiten. Süßen Aufstrich, wie Appelstroop (Apfelsirup), Schokoladecremes oder Speculoos, aber auch zahlreiche Streusel, wie Hagelslag (Schokostreusel) und ‚muisjes’ (Mäuschen, Zuckerstreusel) in allen Sorten und Variationen. Man muss übrigens keinHolländer sein, um das super lecker zu finden!

Hagelslag

Eine der populärsten Brotbelag-Sorten ist Hagelslag: süße Körnchen aus Milch-, weißer oder Bitterschokolade, die auf den ersten Blick eher an eine Tortenverzierung erinnern. In Holland wurde dieser Belag erstmals 1936 hergestellt, nachdem ein fünfjähriger Junge den Geschäftsführer der Firma Venz wiederholt bat, Schokolade als Brotbelag herzustellen. Inzwischen ist der süße Brotbelag von Venz aus holländischen Küchenschränken nicht mehr wegzudenken.

Unwiderstehlich köstlich

Sollten Sie Holland besuchen, vergessen Sie auf keinen Fall einige Sorten dieses süßen Brotbelags zu kosten. Er ist in allen Supermärkten erhältlich und höchstwahrscheinlich auch in Ihrem Hotel am Frühstücksbuffet. Aber Vorsicht! Er macht so süchtig, dass viele Holländer, die im Ausland leben, alles dafür tun, um ihn einfliegen zu lassen.