Basilika des hl. Servatius

17 Mal gesehen

Maastricht steckt voller atemberaubender Kirchen und bietet sogar zwei Basiliken. Die Basilika des heiligen Servatius (Basiliek van St. Servaas) steht auf dem berühmten Vrijthof-Platz; sie ist eine romanische Basilika mit Krypten und Schätzen. Seit Jahrhunderten reisen Pilger nach Maastricht, um das Grab des heiligen Servatius zu besuchen.

Die Legende des hl. Servatius

Die ersten Steinkirchen in Maastricht wurden nach der Ankunft des hl. Servatius im vierten Jahrhundert n. Chr. errichtet. Nach seinem Tod wurde Maastricht zu einem bekannten Pilgerort. Der Legende zufolge war der heilige Servatius der erste Bischof von Maastricht, und an seiner Begräbnisstätte wurde eine kleine Kapelle errichtet. In den folgenden Jahrhunderten wuchs diese Kapelle zur Basilika des hl. Servatius heran.

Die Schatzkammer

Die sterblichen Überreste von Servaas werden in einer Kiste aufbewahrt, die in der Schatzkammer der Basilika des hl. Servatius ausgestellt ist. Die Skyline von Maastricht war (und ist immer noch) gekennzeichnet von zahlreichen Kirch- und Klostertürmen, beispielsweise von der Basilika „Unsere liebe Frau“, der Sankt-Johannis-Kirche und dem ehemaligen Kreuzherrenkloster.


Holland mit einer Gruppe