Die Mühlen von Kinderdijk

65 Mal gesehen

In Ihrem Fotoalbum von Ihrer Reise nach Holland sollte keinesfalls ein Foto der Windmühlen von Kinderdijk fehlen. Die neunzehn Mühlen wurden circa 1740 als Teil eines größeren Wasserverwaltungssystems errichtet, das Überflutungen verhindern sollte. Heute sind sie ein Symbol für den niederländischen Ideenreichtum im Kampf gegen das Wasser.

Ein atemberaubend malerischer Anblick

Die Mühlen stehen in zwei einander gegenüberliegenden Reihen und bieten einen spektakulären Anblick. Dank ihrer Einzigartigkeit wurde die Gegend 1997 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

Im Juli und August können Sie erleben, wie alle neunzehn Mühlen in Betrieb sind. Der malerischste Anblick bietet sich im Winter, wenn ganze Familien zum Schlittschuhlaufen auf den Kinderdijk kommen.

Eine einmalige Sehenswürdigkeit

Wenn Sie Windmühlen sehen möchten, sollten Sie die Mühlen von Kinderdijk besuchen. Die Mühlen liegen nur 25 Kilometer von Rotterdam entfernt und Sie können dort nicht nur fantastische Bilder aufnehmen, sondern sich auch einen guten Eindruck davon verschaffen, wie die Müller und ihre Familien früher lebten.

Holland mit einer Gruppe