Hunebedden

Ein Symbol für die Provinz Drenthe sind die Hunebedden oder Ganggräber. Sie wurden vor 5000 Jahren von Bauernstämmen errichtet. 54 dieser Gräber sind bis heute erhalten geblieben. Jedes Ganggrab ist aus massiven Steinen gebaut. Die Steine blieben nach der vorletzten Eiszeit zurück und wiegen je bis zu 40 Tonnen.

Ganggräber von Drenthe

Es gibt viele Fragen zu den „Hunebedden“. Wer waren diese Bauernstämme und wie konnten sie diese Steine bewegen? Diese und viele andere Fragen werden im Hunebed-Zentrum in Borger beantwortet. 

Das Hunebed-Zentrum

Erfahren Sie mehr über die Geschichte und steigen Sie in die beeindruckenden Hünengräber von Drenthe. Das Hunebed-Zentrum in Borger verlangt nur ein paar Euro Eintritt. Hier können Sie alles über die lange Geschichte der Stämme und der Gräber erfahren. Das Hunebed-Zentrum liegt inmitten einer wunderschönen und natürlichen Umgebung. Am besten erkunden Sie die „Hunebedden“ und die Provinz Drenthe also mit dem Fahrrad.

Holland mit einer Gruppe