Stadspark Haarlemmerhout

1 Mal gesehen

Die Einwohner von Haarlem sind ziemlich stolz auf ihren Park Haarlemmerhout. 1830 wurde der Jahrhunderte alte Wald im englischen Landschaftsstil neu angelegt und es kamen reiche Händler mit ihren Familien, um dort die Ruhe zu genießen. Zweihundert Jahre später ist der Haarlemmerhout nach wie vor eine herrliche Oase der Ruhe. Zwischen den riesigen Bäumen finden Sie ein Teehaus, Het Koepelte (eine mit Glaskuppel überdeckte Bühne für Musikaufführungen), ein Gehege mit Rehen und Hirschen, einen Streichelzoo und ein Pfannkuchenhaus.

Palais von Napoleon

Der Park Haarlemmerhout hat einen ganz besonderen Bezug zu Napoleon. Ende des Achtzehnten Jahrhunderts ließ ein reicher Bankier seinen Landsitz ‚Paviljoen Welgelegen‘ im Haarlemmerhout bauen. Lange konnte er diesen jedoch nicht genießen, denn als das französische Heer in den Niederlanden einmarschierte, flüchtete der Bankier nach England. Kaiser Napoleon setzte seinen Bruder Louis Bonaparte als König des Königreichs Holland ein, und der erwarb den Landsitz ‚Paviljoen Welgelegen‘. Nach dem Abzug der Franzosen hat auch Prinzessin Wilhelmina noch dort gewohnt, und seit 1930 dient das Landgut als Verwaltungsgebäude der Provinz Noord-Holland. Im Volksmund wird Paviljoen Welgelegen jedoch nach wie vor als ‚Palais von Napoleon‘ bezeichnet.

Festivals im Haarlemmerhout

Haarlemmerhout ist bei Jung und Alt beliebt. Kinder vergnügen sich im Streichelzoo, Familien organisieren an schönen Tagen ein Picknick auf der Wiese und sportliche Menschen kommen hier zum Joggen. Regelmäßig werden unter ‚Het Koepelte‘ Konzerte gegeben, aber das größte Fest, das hier gefeiert wird, ist Bevrijdingspop. Tausende Musikfans nehmen am 5. Mai den Park in Beschlag und genießen Auftritte nationaler und internationaler Künstler.

Wenn Sie den Stadspark Haarlemmerhout besuchen möchten, können Sie diesen vom Grote Markt aus auf direktem Weg über die Grote Houtstraat in einer Viertelstunde zu Fuß erreichen.

Holland mit einer Gruppe