Nationalpark Weerribben-Wieden

4323 Mal gesehen

Nationalpark Weerribben-Wieden

Unternehmen Sie eine Bootstour in diesem wunderschönen Wasserland. Bewundern Sie die Dörfer, Wasservögel und Otter aus nächster Nähe.

Weiter

Entdecken Sie den Nationalpark Weerribben-Wieden, das größte Flachmoor von Nordwest-Europa, bestehend aus Seen, Teichen und Kanälen, die sich mit Mooren, Schilfgürteln und zauberhaften Wäldern abwechseln.

  • Mieten Sie ein Kanu oder ein Flüsterboot und fahren Sie damit durch dieses schöne Moorgebiet
  • Besuchen Sie Giethoorn und unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das ‚Venedig Hollands‘
  • Wandern Sie die ‚Stille Kiersche Wijde-Route‘ und entdecken Sie die schönsten Seiten der holländischen Natur

Was können Sie im Nationalpark Weerribben-Wieden alles unternehmen?

In diesem einzigartigen Moorgebiet in der Provinz Overijssel haben die Holländer Jahrhunderte lang mit dem und gegen das Wasser gearbeitet, um diese einzigartige Landschaft und schönen Wasserdörfer zu schaffen. Die besonderen Schilflandschaften bieten zu jeder Jahreszeit einen anderen Anblick und auch für Tierfreunde hat dieses wasserreiche Gebiet viel zu bieten. Sie finden dort so seltene Tiere wie Otter und Trauerseeschwalben, aber auch Kormorane und Silberreiher.

Weerribben-Wieden ist eine Kulturlandschaft, die ab dem 14. Jahrhundert durch die Torfgewinnung entstanden ist. Dieser Torf war in getrockneter Form äußerst wertvoll als Brennmaterial und wurde deshalb aus den ‚weren‘ gewonnen. Anschließend wurde der Torf zum Trocknen auf lange Landstreifen gelegt, die sogenannten ‚ribben‘, und so entstand diese einzigartige Wasserlandschaft.

Die beste Art, um den Nationalpark Weerribben-Wieden zu erkunden, ist von Wasser aus. In Giethoorn und in anderen Orten im Gebiet Weerribben-Wieden, können Sie Flüsterboote, Ruderboote oder Kanus mieten und in aller Ruhe durch dieses herrliche Gebiet schippern. Sie entdecken dort viele Arten von Wasservögeln und Insekten, und mit etwas Glück zeigt ich ein Otter zwischen den Ufer- und Wasserpflanzen.

Die Umgebung des Nationalparks

Und wenn Sie schon einmal im Nationalpark Weerribben-Wieden sind, ist ein Besuch in Giethoorn, dem ‚Venedig Hollands‘ sicher zu empfehlen. Aber auch die ehemaligen Inseln Schokland und Urk, oder die gemütlichen Hansestädte Hasselt und Kampen sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Erreichbarkeit und Parken beim Nationalpark Weerribben-Wieden

Der Nationalparkt Weerribben-Wieden ist circa eineinhalb Autostunden von der Hauptstadt Amsterdam und von Amsterdam Schiphol Airport entfernt. Bei den Besucherzentren, beispielsweise in Ossenzijl oder im St. Jansklooster, können Sie in der Regel problemlos parken und Sie finden dort weiterführende Informationen.

Tipp der Redaktion

Für Naturfans sind verschiedene Wanderrouten ausgeschildert, die auf jeden Fall zu empfehlen sind. Wählen Sie beispielsweise die ‚Stille Kiersche Wijde-Route‘ oder die ‚Wanderroute Weerribben‘ und laufen Sie auf unbefestigten Wegen, zwischen Schwingmooren und schönen Schilfgürteln und an den Entenkäfigen entlang. Genuss pur!

Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachten ist in diesem herrlichen Naturgebiet im Villapark de Weerribben oder im nahegelegenen Giethoorn auch direkt am Wasser möglich.

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map