Die Rotterdamer Maasvlakten

1 Mal gesehen

Im Mündungsgebiet der Maas haben die Holländer den Hafen von Rotterdam in den sechziger Jahren deutlich erweitert. Durch das Anlegen eines großen Ringdeichs und diesen mit Sand aus der Nordsee vollzupumpen, war plötzlich Platz für mehr und größere Schiffe entstanden, ohne Gefahr für den Schifffahrtsverkehr auf den Wasserwegen.

Die Zweite Maasvlakte

Inzwischen hat man sich zu einer zweiten Erweiterung des Hafens von Rotterdam westlich der Maasvlakte entschlossen. Mit einer Erweiterung um circa 2000 Hektar wird der Hafen 20 Prozent größer. Damit hofft Rotterdam den Titel ‚größter Hafen der Welt‘ zurück zu erobern.

Erreichbarkeit

Das neue Hafengebiet muss sowohl auf dem Wasser- als auch auf dem Landweg gut zu erreichen sein und wird hauptsächlich für Containerlagerung, Distribution und die chemische Industrie genutzt, Industriezweige mit den besten Wachstumsprognosen. Alles in allem sind die beiden neuen Maasvlakten ein weiteres Beispiel für holländische Ingenieurleistung und holländisches Wassermanagement.