Amsterdamer Viertel

145 Mal gesehen

Am besten lernt man eine Stadt kennen, wenn man die Stadtviertel zu Fuß abläuft. Wenn Sie nach Amsterdam gehen, sollten Sie diese Gegenden auf keinen Fall verpassen. Es steht Ihnen natürlich frei, ob Sie zu Fuß gehen oder das gebräuchlichste niederländische Transportmittel wählen: ein Fahrrad

Jordaan 

Wohl der bekannteste Kiez der Niederlande ist der „Jordaan“. Dieses charakteristische Viertel im Grachtenbereich von Amsterdam hat viele enge Gässchen mit trendigen Geschäften, modernen Restaurants und traditionellen Cafés. Musik hat schon immer eine wichtige Rolle im „Jordaan“ gespielt, und einige der besten Sänger dieser Gegend werden mit einer Statue an der „Elandsgracht“ geehrt.  

Wenn Sie einen Tag im „Jordaan“-Viertel verbringen, sollten Sie das Anne-Frank-Haus und die „Westerkerk“ besuchen. Zum Einkaufen sind die „Neun Straßen“ am besten geeignet, und montags und samstags gibt es einen tollen Markt auf dem „Noordermarkt“. Lassen Sie den Tag mit einem Drink in einem der traditionellen Cafés ausklingen und fragen Sie nach typischer Musik aus dem „Jordaan“-Viertel. 

De Pijp  

Der „Pijp“ ist zweifelsohne der lebhafteste Stadtteil von Amsterdam. Das pulsierende Herz dieses Viertels ist der „Albert Cuyp“, wo Sie den größten Freiluftmarkt Europas finden. Der „Albert Cuyp“-Markt bietet alles: von Speisen und Getränken bis zu Kleidern und Kosmetikartikeln. Die Verkäufer werden Ihnen wahrscheinlich mit dem typischen Amsterdamer Humor begegnen.  

Der „Pijp“ ist auch bekannt für die „Heineken Experience“ in der ehemaligen Heineken-Brauerei. Dieses Viertel verfügt zudem über die höchste Dichte an Cafés und Restaurants in den Niederlanden, weshalb Sie hier auf keinen Fall hungrig oder durstig bleiben werden. Dank der multikulturellen und künstlerischen Stimmung ist der „Pijp“ auch als das „Quartier Latin“ von Amsterdam bekannt. 

Andere Stadtteile von Amsterdam 

Je nachdem, wofür Sie sich interessieren, sind einige der anderen Stadtteile von Amsterdam auch spannend für Sie: 

Stadtzentrum: Das Herz von Amsterdam hat von allem viel zu bieten. Der Königspalast, das Amsterdam Museum, die Beurs van Berlage, der Damplatz, die Einkaufsstraßen Kalverstraat und Leidsestraat sowie die Einkaufszentren Bijenkorf und Magna Plaza liegen hier.  

Rotlichtviertel: Dieses Viertel liegt in der Nähe des Stadtzentrums und hat einen weit verbreiteten Ruf. Spazieren Sie mit hunderten anderen neugierigen Touristen an den Frauenfenstern entlang.  

Chinatown: Wie jede andere Großstadt hat auch Amsterdam eine Chinatown. Rund herum um den Zeedijk, direkt hinter dem Rotlichtviertel, finden Sie chinesische Restaurants, orientalische Geschäfte und sogar einen buddhistischen Tempel. 

Spiegelkwartier: Wenn Sie sich für Kunstgalerien und Antiquitätengeschäfte mit historischen Gegenständen aller Art interessieren, sollten Sie das „Spiegelkwartier“ (Spiegelviertel) hinter dem Rijksmuseum in Amsterdam besuchen. 

Jüdisches Viertel: das Jüdische Historische Museum, das Niederländische Theater (Hollandsche Schouwburg) und die portugiesische Synagoge liegen im Jüdischen Viertel und sind durchaus einen Besuch wert.