De Maasduinen

1 Mal gesehen

Das Gebiet zwischen der Maas und der deutschen Grenze besteht aus einem langgestreckten Sandrücken im Norden der Provinz Limburg. Der Nationalpark „De Maasduinen” liegt zwischen Nimwegen und Venlo. Er ist ungefähr drei Kilometer breit und 20 Kilometer lang. Die Naturlandschaft zeichnet sich durch Wälder, Heide, Moore, Flugsand und Seen aus. Sie können einen Reichtum an Flora und Fauna in diesem Gebiet entdecken. Nur Fische sind selten, weil das Sumpfgebiet ihnen nicht genug Nahrung bietet.

Der längste Binnendünengürtel der Niederlande

Der Nationalpark „De Maasduinen' ist der längste Binnendünengürtel der Niederlande. Es gibt dort viel zu entdecken, zum Beispiel Sandverwehungen, Moore und wunderschöne Heideflächen in den Gebieten „De Hamert “ und „De Bergerheide”. Es gibt hier Biber, Füchse, Fledermäuse, Kröten, Eidechsen, Schlangen und zahlreiche Vögel. Mit etwas Glück können Sie im Frühling oder im Herbst einen Blick auf den Kranich erhaschen. Für die natürliche Abgrasung werden Schafe, Ziegen und hornlose Galloway-Rinder aus Schottland eingesetzt.

Sie können einen Besuch der Naturlandschaft mit einer der vielen Attraktionen in der Umgebung verbinden. Die Schlossgärten von Schloss Arcen, eine Bootsfahrt auf der Maas, das Thermalbad Arcen und die älteste Stadt der Niederlande, Nimwegen, sind mit dem Auto keine halbe Stunde von „De Maasduinen” entfernt.

Mit dem Mountainbike, zu Pferd und im Zelt

Der Nationalpark „De Maasduinen' ist optimal auf Erholungssuchende und Sportler eingestellt. Sie können herrliche Wanderungen und Radtouren unternehmen und von den überall verteilten Beobachtungspunkten aus die Tierwelt beobachten. Wenn Sie es sportlicher angehen lassen wollen, können Sie drei Mountainbike-Routen ausprobieren, die einige Dutzend Kilometer durch die leicht hügelige Landschaft führen.

Sie können auch ganz in die Natur eintauchen und auf dem Natur-Campingplatz Ihr Zelt aufschlagen. Für Pfadfinder- und Jugendgruppen gibt es eigene Flächen. Erkundigen Sie sich bei den Besucherzentren in Afferden, Well und Wellerlooi nach den Bedingungen, Routen, Karten und anderen Informationen.