Delft

9 Mal gesehen

Die Stadt Delft genießt einen weltweiten Ruf dank ihrer Beziehung zu Johannes Vermeer, zur Delfter Ware sowie zum königlichen Haus. Erleben Sie die ruhmreiche Vergangenheit der Stadt, indem Sie entlang der Grachten, Kirchen, Herrenhäuser und Höfe spazieren. Diese Universitätsstadt hat außerdem Museen, Märkte, Grachtenfahrten und viele Kneipen zu bieten.

Niederländische Lichtblicke

Erleben Sie, wie das weltberühmte Delfter Porzellan in der Produktionsstätte „Royal Delft“ gemacht wird, der Fabrik, die die handbemalten, blauen Motive seit dem sechzehnten Jahrhundert herstellt. Weitere Kunstwerke können Sie im Vermeerzentrum bestaunen. Das Vermeerzentrum präsentiert das Leben und die Werke des Malers Johannes Vermeer, Meister des Lichts und Schöpfer des Gemäldes „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“.

Delft und das Königshaus

In der Alten Kirche und der Neuen Kirche sowie am „Prinsenhof“ werden Ihnen die starken Beziehungen zwischen Delft und dem niederländischen Königshaus bewusst. In der Nieuwe Kerk, also der Neuen Kirche von Delft, wird das Band zwischen den Oraniern und der Stadt Delft in einer Dauerausstellung erläutert. Im Prinsenhof wurde Wilhelm von Oranien von tödlichen Kugeln getroffen – die Einschusslöcher in der Mauer sind noch heute zu sehen.

Genussvolles Delft

Wo so wunderschöne blau-weiße Teller hergestellt werden, dort muss es sicherlich auch etwas Gutes zu essen geben. Und in der Tat können sich die Restaurants von Delft sehen lassen. Es gibt frischen Fisch und die berühmten Poffertjes, die sogar schon Bill und Hillary Clinton probiert haben. Und im gemütlichen Stads-koffyhuis werden sogar die besten Sandwiches von ganz Holland serviert.