Der Horsterwold – Absolute Ruhe in Flevoland!

2 Mal gesehen

Einfach nichts, außer absoluter Stille. Das erlebt man in dem größten zusammenhängenden Laubwald West-Europas: Dem Horsterwold. Von weitem sieht der Horsterwold aus wie eine grüne Mauer. Im Wald trifft man auf eine überraschende Welt,  samtweiches Moos wächst auf Baumstämmen und dazwischen grasen die Rehe auf  Waldweiden.

Hier hört man das Gras wachsen

Der stille Kern ist ein tausend Hektar großes Ruhegebiet im Herzen des Waldes, in dem sich jeder, der möchte frei aufhalten kann.  Außer dem Grasen der Pferde und Kühe und dem Singen der Vögel ist hier nichts, aber auch gar nicht zu hören. Nur absolute Stille. Die Forstverwaltung hat im Wald auf einer Lichtung Pfahlhäuser aus Holz errichtet, in denen Abenteurer übernachten können. Mehr Freiheit geht nicht! 

75 Kilometer langes Fahrradstreckennetz

Insgesamt misst der der Horsterwold  4.500 Hektar. Während einer Wanderung, die zwischen 2,5 und 7 Kilometern zählt, kann das Gebiet ausgiebig erkundet werden. Wer es bevorzugt mit dem Fahrrad auf Tour zu gehen, findet hier das richtige Infomaterial. Ein ca. 75 Kilometer langes Fahrradstreckennetz rund um den Horsterwold bietet hierfür die optimale Bedingung.

Mehr Natur