Der Afsluitdijk

7115 Mal gesehen

Der Afsluitdijk

Fahren Sie über den Afsluitdijk (Abschlussdeich) zwischen den Provinzen Noord-Holland und Friesland: 32 Kilometer zwischen Meer und Süßwasser.

Weiter

Windmühlen, Polder, Schleusen und Pumpwerke … Holland hat in puncto Wassermanagement eine wirklich einzigartige Geschichte aufzuweisen. Aber das wohl beeindruckendste Beispiel ist der Abschlussdeich.

  • Genießen Sie eine einzigartige Aussicht
  • Radeln Sie über den 32 km langen Afsluitdijk
  • Mit 300.000 Besuchern jährlich ist dies eines der populärsten Wasserbauwerke von ganz Holland

Genießen Sie die herrliche Aussicht

Heutzutage dient der Afsluitdijk nicht nur als Schutz gegen Überschwemmungen. Er ist auch eine Autobahn, die täglich von Tausenden Menschen genutzt wird. Sie können von der einen auf die andere Seite mit dem Auto fahren, radeln oder wandern und die besondere Aussicht genießen: auf der einen Seite das Wattenmeer und auf der anderen das IJsselmeer.

In der Mitte des Afsluitdijks passieren Sie das Denkmal für Cornelis Lely. Er zeichnete für das größte Eindeichungsprojekt aller Zeiten verantwortlich, die Entstehung der Provinz Flevoland. Sie können dort bei Lunchroom ‚Het Monument‘, mit Aussichtsturm, entworfen von Berlage, eine Tasse Kaffee trinken.

Vom Meer zum See

Der 32 Kilometer lange Afsluitdijk, der im Zeitraum 1927 bis 1933 erbaut wurde, ist ein wichtiger Bauteil der Zuiderzeewerken und verbindet die Provinzen Friesland und Noord-Holland. Darüber hinaus verwandelte dieser Deich die ‚salzige‘ Zuiderzee in das ‚süße‘ IJsselmeer. Die Zuiderzeewerken entstanden in zwei Bauabschnitten. Im ersten Stadium wurde die Zuiderzee von Deichen umgeben, wodurch diese zu einem Süßwassersee wurde. Im zweiten Bauabschnitt wurde das neu gewonnene Land eingedeicht. Das bedeutete, dass man nach dem Abgrenzen der Zuiderzee dem Wasser die neu entstandene Provinz Flevoland abtrotzen konnte.

Die Umgebung des Afsluitdijks

Möchten Sie lediglich den Afsluitdijk überqueren oder möchten Sie mehr von der Umgebung sehen? Dann sind so berühmte Zuiderzee-Orte in Friesland wie Makkum, Stavoren und Hindelopen oder die Hafenstadt Harlingen zu empfehlen. Aber auch so authentische Fischerorte wie Enkhuizen und Hoorn (in der Provinz Noord-Holland) sind einen Besuch wert. Sie können dort am Hafen fangfrischen Fisch genießen und durch die Jahrhunderte alten Straßen spazieren.

Tipp der Redaktion

Direkt am Afsluitdijk finden Sie auch das Watt, ein einzigartiges UNESCO-Weltkulturerbe, wo Sie bei Ebbe unvergessliche Wattwanderungen unternehmen können, jedoch ausschließlich mit ortskundiger Begleitung, oder wenn Sie sich der Gefahren absolut bewusst sind!

Entdecken Sie mehr in der Umgebung
Google map