9 traditionelle holländische Ikonen

Holland ist bekannterweise ein kleines Land. Dennoch ist es vollgepackt mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie unsere Tulpenfelder, Windmühlen, Käsemärkte, Holzschuhe, Grachten in Amsterdam, Kunstwerke von holländischen Malern, Delfter Blau, innovatives Wassermanagement und Millionen von Fahrrädern. Finden Sie mehr über diese holländischen Klassiker heraus und entdecken Sie weitere typisch holländische Highlights.

  • Tulpen

    Es war einmal eine Blume, die sich nirgendwo niederlassen konnte. Von den Bergen Kasachstans irrte die Blumenzwiebel in Persien, in China und in der Türkei umher.

    Weiter
  • Windmühlen

    Die ersten Windmühlen wurden zwar bereits im Altertum erfunden, doch erst die Niederländer verstanden es, diese Riesen aus Holz für sich zu nutzen.

    Weiter
  • Käse

    Die Niederländer sind „Käsköppe“. Archäologische Grabungen haben ergeben, dass Käse schon vor Tausenden von Jahren auf niederländischem Boden hergestellt wurde.

    Weiter
  • Holzschuhe

    Die Niederländer und ihre Klompen.

    Weiter
  • Delfter Blau

    Delfter Blau ist das weltberühmte Steingut, das in Delft hergestellt wird.

    Weiter
  • Grachten

    Entdecken Sie Holland aus einer anderen Perspektive und unternehmen Sie eine Grachtenfahrt.

    Weiter
  • Altmeister

    Altmeister haben die Kunst der Malerei mit ihren Pinselstrichen für immer verändert.

    Weiter
  • Radfahren

    Wir nennen Ihnen 10 Gründe, weshalb Sie Holland am besten auf dem Rad entdecken können.

    Weiter
  • Elf-Städte-Tour

    Das weltweit größte Langstreckenrennen auf Natureis. Die erste Elfstedentocht fand 1909 statt und seither gab es nur 15 weitere Ausgaben dieser Veranstaltung.

    Weiter

Weitere niederländischen Sehenswürdigkeiten

Wer an die Niederlande denkt, dem fallen vermutlich zuerst Windmühlen, Holzschuhe, Käse und Grachten ein. Wo Sie diese typisch niederländischen Sehenswürdigkeiten finden, erfahren Sie hier:

Der Grachtengürtel von Amsterdam mit seinen Kanälen, Brücken, Grachtenhäusern und Hausbooten ist das Highlight der niederländischen Hauptstadt. Wer den Grachtengürtel zu Fuß oder während einer Grachtenfahrt erkundet, der begegnet auch vielen anderen Sehenswürdigkeiten wie der Westerkerk  oder dem Anne-Frank-Haus.

Kinderdijk ist der Klassiker unter den niederländischen Sehenswürdigkeiten: 19 historische Windmühlen reihen sich aneinander – davor ein Kanal, auf dem man mit dem Boot entlang fahren kann, und dahinter die idyllische niederländische Polderlandschaft.

Die Deltawerke in Zeeland ist ein Wunderwerk der Technik: Um das Hinterland vor Sturmfluten zu schützen, errichteten die Niederländer ein gigantisches Sturmflutwehr, die Deltawerke. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört nicht nur das Bauwerk selbst, sondern auch der Deltapark Neeltje Jans mit seinen Robben und dem großen Wasserspielplatz.

Wie sah das Leben im 17. und 18. Jahrhundert in den Niederlanden aus? Im Freiluftmuseum Zaanse Schans werden Sie es erfahren. Zudem können Sie hier alte Mühlen besichtigen oder bei der Herstellung von Holzschuhen und Käse zusehen.

Seit 1593 wird in Alkmaar mit Käse gehandelt. Heute gehört der Käsemarkt  zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Niederlande und zieht jährlich Tausende von Touristen an. Wer den Käseträgern bei der Arbeit zusehen möchte, der sollte in den Sommermonaten an einem Freitagmorgen nach Alkmaar kommen.

Hotels suchen