Europameisterschaft Sandskulpturen: Breiteres Publikum und neue Kooperationen

73 Mal gesehen

16. Juni 2017

Sandskulpturenfestival in Zandvoort

Noch bis zum 18. Juni messen sich die besten „Carver“ Europas bei der fünften Sandskulpturen-Europameisterschaft im niederländischen Badeort Zandvoort.

Weiter
© WSSA Den Haag

Die besten „Carver“ Europas messen sich bei der fünften Sandskulpturen-Europameisterschaft im niederländischen Badeort Zandvoort. Dieses Jahr steht das Thema „Holländische Meister“ im Mittelpunkt, inspiriert von holländischen Meisterwerken aus der Kollektion der Hermitage in Sankt Petersburg. Aus dem speziell dafür angelieferten (Fluss-)Sand entstehen aus den Händen der Carver die beeindrucktesten Kreationen. Die Europameisterschaft im Sandskulpturen-Bauen wird unter der Ägide der World Sand Sculpting Academy (WSSA) stattfinden, jener Organisation, die weltweit Sandskulptur-Aktivitäten initiiert und durchführt. Die Sandskulpturen werden an verschiedenen Stellen ausgestellt und sind bis Ende Oktober kostenlos zu bewundern. Sie befinden sich am Badhuisplein, am Kerkplein und am Raadhuisplein, was bedeutet, dass sie auch für Besucher mit einer Gehbehinderung optimal erreichbar sind. Zudem wird bei verschiedenen Ladeninhabern eine Skulptur im Schaufenster stehen. Von Amsterdam aus ist der Badeort mit dem Zug in nur 30 Minuten erreichbar. 

Weiter Informationen:

http://www.holland.com/de/tourist/planen-sie-ihren-urlaub/veranstaltungen/sandskulptureneuropameisterschaft-in-zandvoort.htm

http://www.vvvzandvoort.de/veranstaltungen/em-sandskulpturen-bauen/