Frans Hals und die Moderne: Neue Ausstellung im Frans Hals Museum Haarlem

23 Aug 2018

Zweihundert Jahre nach seinem Tod wird der Haarlemer Künstler Frans Hals (1582-1666) wiederentdeckt und von Nachfolgern wie Edouard Manet, Max Liebermann und Vincent Van Gogh verehrt. Die neue Ausstellung „Frans Hals and the Moderns“ im Frans Hals Museum in Haarlem zeigt vom 13. Oktober 2018 bis zum 24. Februar 2019 den enormen Einfluss von Frans Hals auf die modernen Künstler. Er war einer der großen Meister des niederländischen Goldenen Zeitalters und inspirierte mit seinem groben, impressionistischen Malstil. Durch die breiten Pinselstriche wirken seine Portraits sehr lebendig.  Erstmalig werden Gemälde des berühmten Portraitmalers aus dem 17. Jahrhundert neben Werken aus anderen Hochzeiten der Kunst präsentiert. Das Frans Hals Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung von Werken des holländischen Meisters. Das Museum möchte zeigen, dass die Kunstgeschichte eine fortlaufende Wissenschaft ist. Zeitgenössische Kunst erhält ihre Bedeutung erst durch den Bezug zur Kunst, die ihr vorausgegangen ist, und die Kombination von Kunst aus verschiedenen Epochen liefert neue Erkenntnisse und bereichert damit die Betrachtungsweise. Das Museum befindet sich in  Haarlem, einer typisch holländischen Stadt am Ufer der Spaarne mit Windmühlen, Grachten und Zugbrücken.

Weitere Informationen: https://www.franshalsmuseum.nl/en/event/frans-hals-and-the-moderns/ (Englisch)