Herrschaftlich radeln: Neue Tour führt von Schloss zu Schloss

21. Februar 2018

Die Niederlande besitzen mehr als 700 Schlösser, Burgen und Landhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert – viele von ihnen sind durch Radwege miteinander verbunden. Vor Kurzem wurde nun eine Fahrradroute für das in der Nähe von Den Haag gelegene Schloss „Duivenvoorde“ entwickelt. Die circa 33 kilometerlange Tour führt Radfahrer durch die umliegende Natur, die mit weiteren Landgütern, Schlossgärten und Attraktionen gesäumt ist. In einem dieser Güter befindet sich das Museum Voorlinden, das sich der modernen und zeitgenössischen Kunst widmet. Ein weiteres Highlight der Tour stellt das Landhaus „Huygens‘ Hofwijk“ dar, das eines der wichtigsten Monumente der Niederlande ist. Entworfen wurde das Haus von Constantin Huygens, dem Vater des wahrscheinlich berühmtesten niederländischen Wissenschaftlers Christiaan Huygens, führenden Mathematiker und Physiker des 17. Jahrhunderts. Heutzutage befindet sich dort ein Museum mit Teleskopen, Uhrwerken, Familienporträts und Kunstgegenständen der Familie Huygens. Den kulinarischen Abschluss der Tour bildet das „Hotel Restaurant Central Park“, welches 1784 vom Getreidehändler Adriaan Mees gekauft wurde, der mit der reichen Bankierstochter Hester van Staphorst verheiratet war – damals im Volksmund besser bekannt als „das reichste Mädchen von Holland“. Heutzutage bietet das Boutique-Hotel eine Mittagskarte zum Lunch an. 

Weitere Informationen: www.holland.com/schlosser ; https://www.holland.com/de/tourist/schloss-duivenvoorde.htm